Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 220  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1629  |  Gestern: 1619  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4359630  |  Seitenaufrufe: 83963423
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 25.01.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 25.01. 21:00 bis 29.01.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2353)

"Nach Nebelauflösung sonnig oder leicht bewölkt und trocken."

Der Blick auf Mittwoch den 25. Januar 2012

Auch der heutige Tag startete in ganz Mecklenburg-Vorpommern mit frostigen Temperaturen. So wurden beispielsweise zwischen 4 und 6 Uhr -7,7 Grad Celsius im Müritz-Nationalpark gemessen. Am Tag entschädigte uns die Sonne. Die Temperatur erreichte bei einem schwachen östlichen Wind 0 bis +2 Grad Celsius.

Die aktuelle Wetterlage

Eine stabile Hochdruckzone über dem Nordosten Europas erstreckt sich am Donnerstag über Polen und die Ukraine bis nach Italien. Deutschland liegt dabei an der Westseite dieser Hochdruckzone. In einer südöstlichen Luftströmung gelangt kalte und trockene Festlandsluft in den Osten und Süden Deutschlands. Der Westen liegt unter milderer und feuchterer Luft aus dem zentralen Mittelmeerraum. Ein Tief bei Schottland wird am Mittwochabend mit seiner Warmfront dem Westen Deutschlands Regen bringen. Zudem wird der Wind im Nordwesten deutlich an Kraft gewinnen. Das Tief bei Schottland verlagert sich am Freitag weiter zur Nordsee. Seine Warmfront kommt bis in die Mitte Deutschlands voran. Aus Regen wird beim Auftreffen auf die bodennahe Kaltluft wieder Schnee. Da die Hochdruckzone über dem Nordosten Europas weiterhin recht stabil und kräftig ist, wird sich die Warmfront auf ihrem Weg nach Osten langsam auflösen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonntag den 29. Januar 2012

kommende Nacht
Die kommende Nacht
In den Abendstunden sind rund um Rügen noch ein paar schwache Schneeschauer unterwegs. Nach Mitternacht ist es hier, wie im restlichen Land gering bewölkt oder sternenklar und trocken. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen -1 Grad an Rügens und Usedoms Ostküsten und -3 bis -8 Grad im Binnenland. Der Wind ist weiterhin nur schwach, zum Morgen an der Lübecker Bucht zunehmend mäßig aus östlichen bis südöstlichen Richtungen unterwegs. Verbreitet muss mit Glätte durch Raureif und vereinzelt mit Nebel gerechnet werden.
kommender Tag
Der kommende Tag
Am Donnerstagmorgen lösen sich die Nebelfelder rasch auf. Am Tag ist es vielfach sonnig oder leicht bewölkt und trocken. Die Temperatur erreicht in den Nachmittagsstunden 0 bis +1 Grad. Dabei weht der Wind mäßig, an der Küste auch frisch und böig aus südöstlichen Richtungen. Vor allem in Waldgebieten muss auch am Tag mit Reifglätte gerechnet werden.
Aussichten
Aussichten

Am Freitag erreicht eine schwache Warmfront Mecklenburg-Vorpommern. Es ist vielfach stark bewölkt. Dabei kann es am Vormittag vor allem in Mecklenburg ein paar Schneeflocken geben. Samstag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist wechselnd wolkig und es bleibt trocken. Schon ab Sonntag zeigt sich die Sonne wieder von einem meist leicht bewölkten Himmel. In den Nächten bleibt es frostig mit Werten zwischen -5 und -7 Grad. Am Tag liegen die Höchstwerte um den Gefrierpunkt. Der Wind ist am Freitag noch frisch und böig aus südöstlichen Richtungen unterwegs. Zum Wochenende dreht er auf östliche Richtungen und ist nur noch schwach.

Hinweis: In der Nacht auf Donnerstag gibt es verbreitet leichten bis mäßigen Frost. Verbreitet muss mit Reifglätte gerechnet werden. In den Morgenstunden können sich lokal dichte Nebelfelder ausbreiten. Am Dienstag vor allem entlang der Elbe Glätte durch Schnee. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren