Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 85  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 812  |  Gestern: 3439  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4378297  |  Seitenaufrufe: 84459047
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 07.01.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 07.01. 20:00 bis 11.01.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2335)

"Stark bewölkt und Sprühregen, am Nachmittag etwas Sonne."

Der Blick auf Samstag den 7. Januar 2012

Am heutigen Samstag hielten sich dichte Wolken über Mecklenburg-Vorpommern, die immer wieder teilweise kräftige Regenschauer brachten. Am Nachmittag gab es Richtung Nordwestmecklenburg ein paar schüchterne Wolkenlücken, die der Sonne kurzzeitig Platz verschafften. Mit 4 bis 7 Grad blieb es recht mild. Der Wind drehte im Tagesverlauf von Südwest auf West bis Nordwest und frischte auf.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tief, welches sich im Laufe des Samstags über Südnorwegen gebildet hat, zieht im Laufe der Nacht auf Sonntag über die Ostsee zwischen Dänemark und Mecklenburg-Vorpommern nach Osten. Es erreicht am Nachmittag das Baltikum. Auf seiner Rückseite fließt kühlere Luft aus dem Polargebiet ein. Zeitgleich breitet sich von Frankreich ein Hoch mit Zentrum westlich Frankreichs nach Mitteleuropa aus, von dem ein Keil über den Westen Deutschlands bis nach Skandinavien reicht. An der Nordseite des Hochs wird in höheren Luftschichten milde Luft vom Atlantik herangeführt, die vor allem im Norden Deutschlands zu einer Inversionswetterlage führt. Bei dieser Wetterlage steigt mit der Höhe die Temperatur an. Folge sind in den Wintermonaten dichte Nebel- und Hochnebelfelder, die sich am Sonntag vor allem östlich der Elbe und im Rheinland bilden können.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 11. Januar 2012

kommende Nacht
Die kommende Nacht
In der kommenden Nacht bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend stark bewölkt. Nur gelegentlich können sich die Sterne und der Mond zeigen. Immer wieder tröpfelt es etwas aus den Wolken. Bis zum Morgen geht die Temperatur auf Werte zwischen 5 Grad an den Küsten des Landes und 2 Grad im Binnenland zurück. Der Wind kommt mäßig bis frisch und stark böig aus westlichen Richtungen.
kommender Tag
Der kommende Tag
Am Sonntag bleibt uns die meist dichte Bewölkung erhalten, aus der immer wieder ein paar Regentropfen fallen können. Ab und an schafft es die Sonne durch die dichten Wolken, dies besonders entlang der Küste. Die Temperatur steigt auf 4 Grad im Randowbruch und bis auf 7 Grad an der Wismarbucht. Der Wind lässt im Tagesverlauf nach und dreht auf Nordwest bis Nord.
Aussichten
Aussichten

Am Montag überquert eine Warmfront Mecklenburg-Vorpommern von West nach Ost. Aus dichten Wolken fällt immer wieder Regen. Dienstag ist es stärker bewölkt mit der Chance auf ein paar sonnige Abschnitte. Am Mittwoch setzt sich ruhiges Hochdruckwetter durch mit der Neigung zu einer Inversionswetterlage. Es ist meist trüb, teilweise neblig und immer wieder gibt es Sprühregen. Die Temperatur erreicht bis Mittwoch Höchstwerte um 6 Grad. Die Nächte bleiben frostfrei. Der Wind ist am Montag schwach aus Südwest unterwegs, dreht am Dienstag auf Nordwest und erreicht stürmische Böen, bevor er am Mittwoch zurück auf Südwest dreht, aber stark böig bleibt.

Hinweis: Zur Zeit gibt es keine markanten Wettererscheinungen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:18

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren