AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 114  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 2771  |  Gestern: 3952  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4585641  |  Seitenaufrufe: 91061219
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 10.12.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 10.12. 20:00 bis 14.12.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2308)

"Wechselnd wolkig und trocken."

Der Blick auf Sonnabend den 10. Dezember 2011

Eine weiße Überraschung erlebten am Morgen die Menschen von Nordwestmecklenburg bis nach Rostock. Hier fiel in den Morgenstunden Schnee. Am Vormittag verlagerten sich die Schneeschauer weiter nach Süden, so dass fast alle Landkreise Schneeschauer abbekamen. Am Nachmittag verlagerte sich der Schwerpunkt der Schneeschauer in einem Streifen vom Schaalsee und der Elbe bis zum südlichen Kreis Vorpommern-Greifswald. Mit 1 bis 4 Grad wurde es schon winterlicher, jedoch taute vielerorts der gefallene Schnee rasch wieder weg. Der Wind war weiterhin mit stürmischen Böen aus Südwest bis West unterwegs.

Die aktuelle Wetterlage

Der heutige Tag hat im Norden Deutschlands den ersten Schnee, der sogar mal etwas länger liegen geblieben ist, gebracht. Zu verdanken haben wir den Schnee einem Tief mit Kern über der nördlichen Ostsee. Es lenkt auf seiner Rückseite polare Kaltluft bis nach Deutschland und Polen. Allerdings ist dies nur von kurzer Dauer. Schon am Sonntag breitet sich über den Alpen eine Hochdruckzone aus. Mit ihr dreht die Höhenströmung auf westliche bis südwestliche Richtungen, mit der mildere und feuchtere Luftmassen vom Nordatlantik nach Deutschland gelangt. Folge ist eine Inversionswetterlage mit teilweise dichten und zähen Nebel- und Hochnebelfeldern. Am Abend erreicht die Warmfront eines Tiefs südlich Islands den Nordwesten Deutschlands mit dichten Wolken und erstem Regen an der Nordsee und an der Ems.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 14. Dezember 2011

kommende Nacht
Die kommende Nacht
Bis Mitternacht treten entlang der Elbe bis zur Müritz noch Schneeschauer auf. Nach Mitternacht ist es hier, wie in weiten Teilen des Landes gering oder leicht bewölkt und trocken. Bei Tiefstwerten zwischen plus 2 Grad an der Küste und minus 1 Grad im Binnenland muss verbreitet mit Bodenfrost gerechnet werden. Dabei kommt es zu überfrierender Nässe und Schneematsch. Es wird also verbreitet glatt. Der Wind ist bis zum Morgen noch frisch bis stark aus südwestlichen Richtungen unterwegs. In Böen kann er nochmals stürmische Böen geben.
kommender Tag
Der kommende Tag
Am Sonntag zeigt sich die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel. Es bleibt überwiegend trocken. Die Straßenglätte der Nacht ist am Tag kaum noch ein Thema. Bei Höchstwerten zwischen 2 Grad an der Elbe und der Müritz und 4 Grad an den Westküsten weht ein mäßiger und leicht böiger Südwestwind.
Aussichten
Aussichten

Von Montag bis Mittwoch zeigt sich nur noch selten die Sonne. Immer wieder überqueren Regengebiete Mecklenburg-Vorpommern. Dabei wird es mit Höchstwerten um 7 Grad eher herbstlich. Frost in den Morgenstunden ist nur noch am Montag zu erwarten. Danach bleibt es frostfrei. Der Wind ist am Montag schon recht kräftig aus südlichen Richtungen unterwegs. Am Dienstag und Mittwoch muss wieder mit schweren Sturmböen gerechnet werden.

Hinweis: In der Nacht und am Sonntag muss verbreitet mit Glätte durch Schnee- und Graupelschauer sowie überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:18

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren