Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 70  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1010  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4356192  |  Seitenaufrufe: 83804930
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 03.12.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 03.12. 19:00 bis 07.12.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2301)

"Wechselnd, meist stark bewölkt, Schauer und weiterhin sehr windig."

Der Blick auf Samstag den 3. Dezember 2011

Am Vormittag kamen fahrplanmäßig dichte Wolken ins Land gezogen und bis zum Mittag regnete es bereits westlich einer Linie Rügen – Müritz. Bis zum Nachmittag schaffte es der Regen auch bis an die Oder. Am Nachmittag lockerte im Nordwesten des Landes die Wolkendecke wieder auf und es gab noch weitere Schauer, die von Westen her über unser Land zogen. Mit 5 bis 7 Grad war es herbstlich. Auch der Wind war kräftig unterwegs. Er kam aus Südwest und wehte mit Sturmböen über das Land.

Die aktuelle Wetterlage

Tief „Bob“ hat Deutschland im Griff. Es liegt mit seinem Kern über der nördlichen Nordsee und verlagert sich bis Sonntagnachmittag vor die Küste Norwegens. Die Warmfront des Tiefs ist bereits über Deutschland gezogen. Im Norden macht sich schon in der Nacht auf Sonntag und am Sonntag die Kaltfront bemerkbar. Hier gibt es Schauer und kurze Gewitter. Der Wind bleibt am Sonntag auch im Norden noch sehr stürmisch. Die Warmfront des Tiefs liegt unterdessen über dem Süden Deutschlands. Am Nachmittag zieht eine weitere Front eines Tiefs über Norditalien wird für zusätzlichen Regen im Süden Deutschlands sorgen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 7. Dezember 2011

kommende Nacht
Die kommende Nacht
In der kommenden Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern wechselnd wolkig. Dabei treten vor allem in der ersten Nachthälfte noch Schauer auf, die auch gewittrig sein können. Nach Mitternacht beruhigt sich die Lage etwas. Die Temperatur geht bis zum Morgen auf 5 bis 3 Grad zurück. Der Wind ist weiterhin frisch bis stark mit stürmischen Böen aus Südwest unterwegs. Besonders in Schauernähe kann es schwere Sturmböen geben.
kommender Tag
Der kommende Tag
Am Sonntag wechseln sich kurze sonnige Abschnitte mit Wolken ab, die immer wieder Regenschauer bringen, die auch mal kräftiger ausfallen. Am Abend kann sich auch Graupel unter den Regen mischen. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 6 bis 7 Grad. Dabei wird der Wind weiterhin frisch bis stark mit stürmischen Böen über unser Land hinwegfegen und in Schauernähe können auch schwere Sturmböen dabei sein.
Aussichten
Aussichten

Am Montag ist es leicht bis locker bewölkt und nur noch selten treten kurze Schauer auf. Die Temperatur erreicht 4 Grad am Nachmittag. Am Dienstag ziehen entlang der Küste ein paar dichtere Wolken, aus denen Regen, der mit Schnee vermischt sein kann, fällt. Sonst ist es wechselnd wolkig und es gibt nur selten Niederschläge. Die Temperatur erreicht nur noch 3 Grad über Null. Am Mittwoch erreicht eine neue Warmfront Mecklenburg-Vorpommern. Der anfangs teilweise kräftige Schneefall geht am Tag rasch in Regen über. Dabei werden 3 Grad in Vorpommern und knapp 6 Grad in Mecklenburg erreicht. Der Wind ist am Montag mit stürmischen Böen aus Südwest unterwegs. Am Dienstag lässt er etwas nach, bevor er am Mittwoch auf südliche Richtungen dreht und mit schweren Sturmböen mildere Luft heranbringt.

Hinweis: In der Nacht und am Sonntag teilweise Sturmböen, sowie Aquaplaning durch Schauer. Es besteht durch Nässe und Laub Rutschgefahr auf den Straßen in Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:18

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren