AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 207  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3628  |  Gestern: 3012  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4489554  |  Seitenaufrufe: 88233121
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 02.12.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 02.12. 21:00 bis 06.12.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2300)

"Zunehmend stark bewölkt und aufkommender Regen, dazu sehr windig."

Der Blick auf Freitag den 2. Dezember 2011

Dichte Wolken mit Regen und Nieselregen hingen am Tag über Mecklenburg-Vorpommern. Erst in den späten Nachmittagsstunden lockerte von Nordwesten her die Wolkendecke auf. Mit dem Regen erreichte uns milde Luft, die die Temperatur in den Vormittagsstunden auf bis zu 11 Grad ansteigen ließ. Am Nachmittag machte sich die Kaltluft bemerkbar, so dass im gesamten Land die Temperatur um bis zu 5 Grad zurückging. Der Wind war vor allem im Binnenland mäßig bis frisch mit stürmischen Böen am Vormittag. Er kam aus Südwest und drehte im Laufe des Tages auf Nordwest bis West.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Sturmtief östlich Islands verlagert sich in der Nacht auf Sonnabend über die nördliche Nordsee ostwärts und erreicht in den Abendstundens des Sonnabends die norwegische Küste. Seine Warmfront wird dabei am Samstagmorgen den Westen Deutschlands mit dichten Wolken und Regen erreichen. Sie zieht im Tagesverlauf weiter ostwärts und erreicht in den Abendstunden den äußersten Osten und Süden Deutschlands. Zeitgleich wird die Kaltfront mit Höhenkaltluft in den Nordwesten Deutschlands ziehen, was teilweise kräftige Schauer und Gewitter zur Folge hat. Der Wind frischt mit Erreichen der Warmfront vor allem im Norden und der Mitte Deutschlands auf und kann in Böen Sturmstärke erreichen. Mit Annäherung der Kaltfront wird nach kurzer Beruhigung vor allem zum Sonntag der Wind nochmals auffrischen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 6. Dezember 2011, Nikolaus

kommende Nacht
Die kommende Nacht
In den Abendstunden klart der Himmel verbreitet auf und besonders in der ersten Nachthälfte sind noch ein paar Schauer möglich. Bis zum Morgen trocknet es überall ab. In den Morgenstunden können sich ein paar dichtere Nebelfelder bilden. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen 4 und 1 Grad ab. In windgeschützten Lagen kann es leichten Luftfrost geben. Verbreitet muss mit Bodenfrost gerechnet werden. Dabei besteht Glättegefahr durch überfrierende Nässe und Reif. Der Wind ist anfangs schwach bis mäßig, im Laufe der Nacht von Nordwesten her zunehmend frisch mit ersten kräftigen Böen aus der Küste. Er kommt aus Südwest.
kommender Tag
Der kommende Tag
Am Sonnabendvormittag verdichten sich von Westen her die Wolken. Bis zum Mittag beginnt es westlich einer Linie Rügen – Müritz zu regnen. Östlich dieser Linie ist es anfangs noch freundlich. Bis zum Abend wird der Regen auch die Oder und Usedom erreichen. Im gesamten Land fällt immer wieder Regen. Die Temperatur erreicht am Nachmittag einheitliche 5 bis 6 Grad. Dabei wird der Wind weiter auffrischen und im Tagesverlauf frisch bis stark mit Sturmböen aus Südwest bis Süd daherkommen.
Aussichten
Aussichten

Am 2. Advent ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend stark bewölkt. Kurze sonnige Abschnitte wechseln sich mit dichten Wolken und teilweise kräftigen Schauern ab. Am Abend können sich auch Graupelkörner unter den Regen mischen. Bei einem frischen bis starken in Böen auch Sturmstärke erreichenden Südwest- bis Westwind klettert die Temperatur am Tag auf 6 Grad. Ungemütlich geht es auch am Montag weiter. Dichte Wolken bringen immer wieder Regen. Bei Höchstwerten um 4 Grad weht ein frischer bis stürmischer Westwind. Am Dienstag starten wir mit leichtem Frost in den Tag. Am Vormittag zeigt sich hin und wieder die Sonne. Zum Nachmittag kündigt sich neuer Regen an, der in den späten Nachmittags- und frühen Abendstunden mit Schnee vermischt sein kann. Es werden nur noch 3 Grad am Nachmittag erreicht. Der Wind dreht auf Südwest und kommt mit weiteren stürmischen Böen daher.

Hinweis: In der Nacht und am Samstag teilweise Sturmböen, sowie Aquaplaning durch Regen. Es besteht durch Nässe und Laub Rutschgefahr auf den Straßen in Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:18

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren