AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 190  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 257  |  Gestern: 3363  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4528920  |  Seitenaufrufe: 89236489
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 07.11.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 07.11. 20:00 bis 11.11.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2275)

"Vielfach sonnig, vereinzelt Nebel, aber trocken."

Der Blick auf Montag den 7. November 2011

Von der Elbe bis an die Mecklenburger Bucht und weiter bis nach Nordvorpommern-Rügen löste sich im Vormittagsverlauf der dichte Nebel zwar auf, es blieb aber eine Hochnebeldecke zurück. Vom Kreis Mecklenburgische Seenplatte bis nach Ostvorpommern-Greifswald zeigte sich dagegen die Sonne. Hier störten nur wenige Hochnebelfelder. Die Temperatur erreichte unter der Hochnebeldecke 7 bis 9 Grad. Mit Sonnenunterstützung schaffte es die Temperatur immerhin auf 10 bis 13 Grad. Der Wind war schwach bis mäßig, am Nachmittag entlang der Küste zeitweise leicht böig aus östlichen Richtungen unterwegs.

Die aktuelle Wetterlage

Auch am Dienstag verbleibt Deutschland unter dem Einfluss einer ausgeprägten Hochdruckzone, die sich vom westlichen Mittelmeer über Mitteleuropa und Skandinavien bis ins südöstliche Europa erstreckt. Ein kleines Tief bei Sizilien bringt vor allem im Süden Frankreichs und im Norden Italiens weitere Regenfälle. Um diese ausgeprägte Hochdruckzone ziehen Tiefdruckgebiete. Die Zugbahn ähnelt einem Omega, wodurch die Hochdrucklage auch als Omegahoch bezeichnet wird. In einem weiten Bogen wird polare Kaltluft über Nordskandinavien langsam Richtung Südosten bis ins Baltikum geleitet. Deutschland liegt auch weiterhin im Zustrom milder Luftmassen aus dem Mittelmeerraum, die in der Höhe herangeführt werden. Bodennah gelangt Kaltluft aus Osteuropa nach Deutschland. Folge ist wieder Nebel und Hochnebel.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 11. November 2011

kommende Nacht
Die kommende Nacht
In der kommenden Nacht hält sich über Nordwestmecklenburg und über der Hansestadt Rostock sowie über dem Landkreis Rostock noch eine zähe Hochnebeldecke, die langsam Lücken bekommt, so dass ab und zu der Mond und die Sterne zum Vorschein kommen. In den übrigen Landesteilen ist der Himmel meist sternenklar. Hier können sich einzelne Nebelfelder bilden. Die Temperatur geht bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen 9 Grad an Rügens und Usedoms Ostküste zurück. Im Binnenland sinkt sie auf 6 bis 4 Grad. In geschützten Lagen kann es noch etwas kühler werden. Der anfangs noch recht lebhafte Wind an der Küste lässt zum Morgen hin nach und kommt dann, wie im Binnenland schwach, zeitweise mäßig aus östlichen Richtungen.
kommender Tag
Der kommende Tag
Am Dienstag lösen sich die Nebelfelder der Nacht rasch auf. Nur über Nordwestmecklenburg und dem Landkreis Rostock tut sich der Hochnebel noch etwas schwer. Er wird sich nur zögernd auflösen und der Sonne Platz machen. Sonst ist es leicht bewölkt und trocken. Je nach Sonnenscheindauer steigt die Temperatur am Nachmittag auf 10 bis 12 Grad an. Der Wind ist schwach, zeitweise mäßig aus östlichen Richtungen unterwegs.
Aussichten
Aussichten

Auch von Mittwoch bis Freitag bleibt uns das ruhige Hochdruckwetter erhalten. Nachts bildet sich teilweise dichter Nebel, der sich am Tag auflöst und der Sonne das Spielfeld überlässt. Dabei geht die Temperatur von 12 auf 10 Grad zurück. Ab Freitag besteht verbreitet leichte Boden- und Luftfrostgefahr. Der Wind ist an allen Tagen eher schwach aus südöstlichen Richtungen unterwegs.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:18

Tags: Wettervorhersage, Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern, Wetterbericht, Wetterbericht Mecklenburg-Vorpommern, Wetterschau MV, Doberan, Demmin, Güstrow, Hansestadt Greifswald, Hansestadt Rostock, Hansestadt Stralsund, Hansestadt Wismar, Ludwigslust, Müritz, Neubrandenburg, Rügen, Uecker-Randow, Mecklenburger Bucht, Fischland Darß, Hiddensee, Usedom, Schweriner See, Tollensesee, Greifswalder Bodden, Oderhaff, Warnemünde, Landkreis Rostock, Ludwigslust-Parchim, Vorpommern-Rügen, Vorpommern-Greifswald, Mecklenburgische Seenplatte
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren