Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 213  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3740  |  Gestern: 1619  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4361741  |  Seitenaufrufe: 84009887
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Deutschland 26.10.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Mittwoch den 26. Oktober 2011

Im Osten teilweise regnerisch, im Westen freundlicher.

Die Kaltfront eines Tief mit Kern bei Irland zieht im Laufe der Nacht über die Westhälfte und den Süden Deutschlands nach Nordosten. Sie erreicht am Morgen etwa eine Linie Hamburg – Berlin. Von dort aus wird sie sich weiter nach Nordosten verlagern. Auf der Rückseite fließt vorübergehend ein Schwall kühler Luft aus dem Polargebiet nach Mitteleuropa.

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland 26. Oktober 2011.

Das Wetter in Deutschland zeigt sich heute dreigeteilt. Während es anfangs von der Nordsee bis zum Bodensee noch Regenschauer gibt, die ostwärts ziehen und sich am Nachmittag die Sonne durchsetzt, bleibt es zwischen der Ostsee, dem Erzgebirge und den bayrischen Alpen meist stark bewölkt mit zeitweiligen Regenfällen, die im Stau des Bayrischen Waldes auch mal kräftiger ausfallen können. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 9 bis 13, am Oberrhein auch bis auf knapp 15 Grad an. Dabei weht ein mäßiger, an der Ostsee anfangs böiger Wind aus südlichen Richtungen.

Aussichten bis Donnerstag den 27. Oktober 2011

In den Abendstunden zieht der Regen nach Osten ab. Bis zum Morgen dürfte es dann überall trocken bleiben. Die Wolkendecke im Osten lockert auf. Dann ist es in ganz Deutschland leicht bis locker bewölkt. Im Süden und Osten bilden sich teilweise dichte Nebelfelder. Die Temperatur geht bis zum Morgen auf 8 Grad an Oder und Neiße und bis auf 1 Grad in der Eifel zurück. Dort besteht leichte Glätte- und Bodenfrostgefahr. Der Wind ist schwach, zeitweise mäßig aus Südost bis Ost unterwegs.

Am Donnerstag ist es nach der Auflösung von Nebel wechselnd wolkig. Hohe Schleierwolken können die Sonne milchig erscheinen lassen. Zudem können sich vor allem in den Mittelgebirgen und im Westen teilweise Hochnebelfelder ausbreiten. Auf 11 bis 15 Grad steigt die Temperatur. Im Hochnebel bleibt es kühler. Der Wind kommt im Süden schwach, im Norden mäßig und böig aus südöstlichen Richtungen.

Text: Maik Thomaß, 26.10.2011 6:14


Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren