AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 226  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1878  |  Gestern: 3106  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4505675  |  Seitenaufrufe: 88555693
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Deutschland 21.09.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Mittwoch den 21. September 2011

Freundliches Spätsommerwetter mit einigen Ausnahmen, spätsommerlich warm.

Auch am Mittwoch bleibt eine Hochdruckzone, die sich vom Nordatlantik über Mitteleuropa bis nach Nordosteuropa erstreckt für das Wetter in Deutschland bestimmend. Ein kräftiges Tief südöstlich Islands sorgt für den Transport milder Luft aus dem westlichen Mittelmeerraum nach Mitteleuropa.

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland 21. September 2011.

Heute ist es über weiten Teilen Deutschlands heiter oder locker bewölkt und trocken. Nur Richtung Nordsee zeigen sich dichte Wolken, aus denen es ein paar Regentropfen fallen können. Richtung bayrischen Alpenrand kann sich Hochnebel halten. Die Temperatur steigt auf 16 Grad an der Nordsee und bis auf 22 Grad an der Neiße. Der Wind ist allgemein schwach bis mäßig, im Nordwesten zunehmend frisch bis stark mit ersten stürmischen Böen aus Südwest unterwegs.

Aussichten bis Donnerstag den 22. September 2011

Dichtere Wolkenfelder überqueren den Norden Deutschlands in der Nacht auf Donnerstag. Aus diesen kann es etwas Niesel- oder Sprühregen geben. Sonst ist es leicht bewölkt oder sternenklar. Vereinzelt bilden sich Frühnebelfelder. Die Temperatur erreicht in den Morgenstunden Tiefstwerte zwischen 12 und 9 Grad in der Nordhälfte Deutschlands und 7 bis 3 Grad in der Südhälfte. In geschützten Lagen besteht leichte Bodenfrostgefahr. Im Norden weht ein teilweise stürmischer Wind aus südwestlichen Richtungen.

Locker bewölkt ist der Tag am Donnerstag im Norden Deutschlands. Hier sind immer wieder kurze Schauer möglich. In der Mitte und im Süden ist es meist leicht bewölkt und trocken. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf 15 Grad im Emsland und 20 Grad am Oberrhein. Der Wind ist allgemein schwach aus westlichen Richtungen unterwegs. Nur an der Nord- und Ostseeküste ist er mäßig bis frisch mit einzelnen stürmischen Böen dabei.

Text: Maik Thomaß, 21.09.2011 6:31


Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren