AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 207  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 204  |  Gestern: 3652  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4507653  |  Seitenaufrufe: 88606430
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Deutschland 02.09.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Freitag den 2. September 2011

Im Westen und Süden leichte Gewitterneigung, sonst freundlich und hochsommerlich warm.

Am Freitag erstreckt sich eine Hochdruckzone vom Nordpol über Skandinavien, Mitteleuropa und Italien bis nach Nordafrika. Westlich liegen Tiefdruckgebiete. Durch die Lage der Hochdruckzone und den Tiefs wird sehr warme und zunehmend auch feuchte Luft aus Nordafrika über den Mittelmeerraum nach Deutschland geführt. In der feucht-warmen Luftmasse bilden sich nachmittags Vor allem im Süden und Westen Schauer und Gewitter.

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland 2. September 2011.

In den Morgenstunden hält sich von der Ems bis zur Oder noch etwas Nebel. Dieser löst sich aber schnell auf. Erste Schauer sind bereits vom Schwarzwald bis in die südlichen Teile Nordrhein-Westfalens unterwegs. Sonst startet der Tag leicht bewölkt und trocken. Am Nachmittag zeigt sich im Norden und Osten die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel. Vom Niederrhein über das Saarland und den Schwarzwald bis zum Alpenrand bilden sich weitere Schauer und Gewitter, die lokal auch kräftiger, mit Starkregen und Hagel, ausfallen können. Die Temperatur steigt im Laufe des Nachmittags auf 17 bis 20 Grad im Norden. In der Mitte und im Süden werden 23 bis 28 Grad erreicht. Dabei weht ein schwacher Wind aus teilweise unterschiedlichen Richtungen. Vor allem in Gewitternähe muss mit kräftigen Böen gerechnet werden.

Aussichten bis Samstag den 3. September 2011

Abends und nachts können sich vom Rheinland bis an die Alpen noch einzelne Schauer und kurze Gewitter entladen. Sonst ist es vielfach leicht bewölkt oder sternenklar und trocken. In den Morgenstunden können sich wieder dichtere Nebelfelder ausbreiten. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf 14 bis 9 Grad ab. Nur unmittelbar an den Küsten bleibt es etwas milder. Der Wind ist schwach aus Südost unterwegs.

Am Samstagvormittag lösen sich die Nebelfelder der Nacht rasch auf. Nachfolgend gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Vereinzelt können Richtung Thüringer Wald und westlich des Rheins einzelne Gewitter auftreten. Die Temperatur erreicht 24 Grad im Norden und hochsommerliche 25 bis knapp 30 Grad in der Mitte und im Süden. Der Wind ist schwach aus Ost bis Südost unterwegs.

Text: Maik Thomaß, 02.09.2011 6:13


Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren