AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 69  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 827  |  Gestern: 3546  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4587243  |  Seitenaufrufe: 91193228
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Deutschland 23.08.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Dienstag den 23. August 2011

Sonne und Wolken im Wechsel, dazu Schauer und Geweitter, bis 34 Grad im Süden.

Zwischen einer Hochdruckzone über Osteuropa und dem östlichen Mittelmeer und Tiefdruckgebieten über Westeuropa gelangt sehr heiße und zunehmend schwüle Luft aus Nordafrika nach Deutschland. Diese wird vor allem über dem Mittelmeer mit Feuchtigkeit angereichert. Erste Ausläufer eines Tiefs über Frankreich ziehen bereits am Vormittag über die Mitte Deutschlands. Dieses Tief wird im Tagesverlauf zur Nordsee ziehen,

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland 23. August 2011.

Schon am Morgen sind in der Mitte teilweise kräftige Gewitter unterwegs. Diese schwächen sich im Laufe des Vormittags ab. Neue Schauer und Gewitter kommen im Tagesverlauf von Frankreich, Belgien und Holland in den Westen und Nordwesten Deutschlands gezogen. Diese breiten sich bis zum Nachmittag an die Elbe aus. Mitunter können sie auch kräftig ausfallen und mit Platzregen, Hagel und Sturmböen einhergehen. Östlich der Elbe sind nur selten Schauer unterwegs. Einzelne Hitzegewitter bilden sich südliche des Mains. Bei einem im Norden mäßigen und leicht böigen Ostwind werden 19 bis 25 Grad erreicht. In der Mitte und im Süden ist der Wind schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen unterwegs. Hier steigt das Quecksilber auf 27 bis 33, vereinzelt auch 35 Grad an. In Gewitternähe muss mit Sturmböen gerechnet werden.

Aussichten bis Mittwoch den 24. August 2011

Am Abend und in der Nacht bleiben besonders in der Nordhälfte Deutschlands Schauer und Gewitter aktiv, die Richtung Mecklenburg-Vorpommern kräftig ausfallen können. Im Nordwesten trocknet es in der zweiten Nachthälfte ab. In der Mitte und im Süden ist es leicht bis locker bewölkt mit einzelnen Schauern und Gewittern. In den Morgenstunden bilden sich teilweise dichte Nebelfelder. Mit 19 bis 15 Grad bleibt es teilweise schwül-warm. Am Vormittag ziehen letzte Schauer und Gewitter nach Osten ab. Nach einer kurzen Ruhepause am Vormittag bilden sich ab den Mittagsstunden verbreitet Schauer und Gewitter. Diese können auch wieder mit Platzregen, Hagel und Sturmböen über das Land ziehen. Im Nordwesten und Westen werden 23 bis 27 Grad erreicht. Im Osten und Süden klettert die Temperatur auf Werte zwischen 26 und 33 Grad. Dabei weht ein allgemein schwacher Wind aus westlichen Richtungen. Besonders in Gewitternähe muss mit Sturmböen gerechnet werden.

Text: Maik Thomaß, 23.08.2011 6:28


Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren