AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 193  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 2987  |  Gestern: 3837  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4525279  |  Seitenaufrufe: 89123345
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 04.08.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 04.08. 21:00 bis 08.08.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2181)

"Von Westen her Regen, nachmittags Schauer und Gewitter."

Der Blick auf den Donnerstag den 4. August 2011

Anders als gestern noch gedacht, verlief der heutige Tag. Er begann mit ein paar Wolken, die sich rasch auflösten. Am Vormittag schien vielerorts die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel. Am frühen Nachmittag zogen Schauer, die teilweise kräftiger waren, in den Müritzkreis und breiteten sich nordwärts aus. Bis zum Abend gab es teils kräftige Schauer über Ostmecklenburg und Vorpommern. Über Mecklenburg breitete sich eine teilweise geschlossene Wolkendecke aus. Die Temperatur erreichte im Tagesverlauf Höchstwerte zwischen 20 Grad am Kap Arkona und 27 Grad in Penkun. Dabei wehte ein mäßiger, anfangs auch böiger Wind aus östlichen Richtungen. Zum Nachmittag und Abend drehte er auf Süd und ließ merklich nach.

Die aktuelle Wetterlage

Die Warmfront eines Tiefs erreichte schon in den frühen Abendstunden den äußersten Westen Deutschlands. Unter Abschwächung zieht sie weiter nach Osten und erreicht am Freitagmorgen die Elbe. Der Warmfront folgt rasch die Kaltfront mit teilweise kräftigen Schauern und Gewittern. Zuvor wird nochmals sehr warme und energiereiche Luft aus dem Mittelmeerraum nach Deutschland gelenkt. Unterdessen verlagert sich das Tief im Tagesverlauf über die nördliche Nordsee nach Nordwegen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Montag den 8. August 2011

kommende Nacht
Die kommende Nacht
In den Abendstunden klingen letzte Schauer über Vorpommern und den nördlichen Landkreisen ab. Vorübergehend ist es gering bewölkt oder sternenklar und trocken. Nur entlang der Küste können sich Schauer und kurze Gewitter bilden, die die eine oder andere Dusche zwischen Kühlungsborn, dem Darß und Rügen bringen. Sonst breitet sich teilweise dichter Nebel aus, der in den Morgenstunden zu leichten Verkehrsbehinderungen führen kann. In den Frühstunden erreichen dichte Wolken der oben genannten Warmfront den Westen des Landes. Erste Regentropfen sind zwischen der Elbe und der Lübecker Bucht möglich. Bis zum Sonnenaufgang geht die Temperatur auf 17 bis 16 Grad zurück. Dabei weht ein schwacher, über der vorpommerschen Bucht anfangs noch böiger südlicher Wind.
kommender Tag
Der kommende Tag
Am Donnerstagvormittag überquert die Warmfront mit dichteren Wolken und ein paar Regentropfen Mecklenburg-Vorpommern von West nach Ost. Schon am späten Vormittag lockert die Wolkendecke wieder auf. Es bilden sich aber rasch Schauer und Gewitter, die am Nachmittag im gesamten Land auftreten können. Dabei besteht erneut Aquaplaninggefahr und lokal die Gefahr von leichten Überflutungen, da die Schauer und Gewitter wieder kräftiger ausfallen können. Am Tag werden 21 Grad am Kap Arkona und bis zu 24 Grad im Landesinneren erreicht. Der Wind ist schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen unterwegs. Vor allem in Gewitternähe kann es stürmische Böen geben.
Aussichten
Aussichten

Samstag starten wir mit recht freundlichem Wetter in den Tag. Ein Mix aus Sonne und Wolken lässt nochmals Sommerstimmung auftauchen. Am Nachmittag werden sich wieder Schauer und Gewitter bilden, die kräftigerer Natur sind. Mit 25 Grad wird es nochmals sommerlich warm. Sonntag könnte es dann vor allem in Vorpommern teils kräftige Regenfälle geben. Nach Mecklenburg ist es meist stark bewölkt mit gelegentlichen Nieselregen. Auf 21 Grad steigt die Temperatur in den Nachmittag an. Der Wind dreht auf Südwest und frischt deutlich auf. Noch etwas windiger wird es am Montag. Dazu wechseln Sonne und Wolken einander ab und es gibt teilweise kräftige Schauer und Gewitter. Die Temperatur erreicht 18 bis 21 Grad.

Hinweis: In den Morgenstunden kann Nebel mit Sichtweiten unter 100 Metern die Sicht behindern und zu leichten Verkehrsbehinderungen führen. In Verbindung mit Schauern und Gewittern muss mit Aquaplaning gerechnet werden. Da die Böden noch vom Regen der vergangenen gesättigt sind, kann es zu bei Regenschauern zu Überflutungen von tiefer gelegenen Straßen, Wegen und Unterführungen kommen. Bei Gewittern muss mit Sturmböen gerechnet werden. Vor allem durch die aufgeweichten Böen können Bäume umstürzen und Fahrbahnen und Wege blockieren. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 04.08.2011 21:29

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren