AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 193  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 36  |  Gestern: 3008  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4525336  |  Seitenaufrufe: 89125016
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Deutschland 12.07.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Dienstag den 12. Juli 2011

Leicht bis locker bewölkt und nur selten Schauer, im Süden und Westen nachmittags Aufzug heftiger Gewitter, im Südwesten bis 35 Grad.

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland.

Ein Sommertag liegt heute vor uns. Die Sonne wird sich deutschlandweit zeigen. Im Norden bilden sich einzelne Schauer, die aufgrund ihrer langsamen Verlagerung lokal zu größeren Regenmengen führen können. Mittags und nachmittags bilden sich südlich der Donau erste Wärmegewitter. Auch Richtung Schwarzwald beginnt es am Nachmittag zu brodeln und erste Gewitter treten auf. Richtung Spätnachmittag kommt eine Kaltfront mit teils heftigen und unwetterartigen Schauern und Gewittern in den Westen Deutschlands gezogen. Vom Emsland über das Rheinland bis zum Schwarzwald sind dann kräftige Schauer und Gewitter möglich. Die Temperatur erreicht im Norden Deutschlands 20 bis 25 Grad. In der Mitte und im Südosten werden 25 bis 29 Grad erreicht. Am Oberrhein geht es rauf bis auf 32 Grad. Noch etwas heißer wird es Richtung Bodensee. Hier sind bis zu 35 Grad möglich. Der Wind ist im Norden schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost unterwegs. Sonst schlägt der Wind östliche Richtungen ein. Er ist leicht böig. Vor allem in Gewitternähe muss mit Sturmböen gerechnet werden.

Aussichten bis Mittwoch den 13. Juli 2011

In der Nacht kommt die Kaltfront mit teilweise kräftigen Schauern und Gewittern bis zur Elbe voran. Östlich der Elbe bleibt es noch trocken. Am Mittwoch sind im Norden dichtere Wolken mit kräftigen und teils gewittrigen Regenfällen unterwegs. Im Westen Deutschlands ziehen am Vormittag die Gewitter nach Osten ab. Hier bleibt es meist stark bewölkt mit gelegentlichem Regen. Östlich der Elbe fallen teils kräftige und unwetterartige Schauer und Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Südlich des Mains fallen ebenfalls teilweise länger anhaltende und gewittrige Regenschauer mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Während die Temperatur zwischen der Nordsee und dem Oberrhein auf 14 bis 20 Grad ansteigt, wird es zwischen der Ostsee, dem Erzgebirge und den Alpen mit 22 bis 27 Grad nochmals sommerlich warm. Knapp 30 Grad sind im Osten Brandenburg und in Sachsen möglich. Der Wind ist im Osten Deutschlands aus südlichen, im Süden und Westen aus westlichen und im Norden noch aus östlichen Richtungen unterwegs. Vor allem entlang der Nord- und Ostseeküste muss im Tagesverlauf mit stürmischen Böen gerechnet werden. In Gewitternähe sind Sturmböen möglich.

Text: Maik Thomaß, 12.07.2011 6:21


Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren