AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 185  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 531  |  Gestern: 3008  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4525831  |  Seitenaufrufe: 89139666
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Deutschland 07.04.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Donnerstag den 7. April 2011

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland.

Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern

Im Norden Deutschlands startet der heutige Donnerstag recht freundlich. Im Tagesverlauf schieben sich von Norden her dichtere Wolkenfelder bis in die südlichen Kreise des Vorhersagegebietes. Sie lassen die Sonne dann etwas seltener scheinen. Ab und an sind auch ein paar schwache Schauer möglich. Die Temperatur steigt bis in die Mittagsstunden auf milde 7 Grad auf Sylt, 15 Grad im Hamburger Raum und knapp 20 Grad Richtung Göttingen. Am Nachmittag geht die Temperatur mit deutlich auffrischendem Wind etwas zurück. Der Wind frischt im Tagesverlauf merklich auf und kommt zunehmend stark aus West bis Nordwest. Dabei sind in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern verbreitet stürmische Böen möglich. An der Ostseeküste und auf Rügen sind auch Sturmböen, vereinzelt schwere Sturmböen dabei.

Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Im Osten zeigt sich am Vormittag vielfach die Sonne. Am Nachmittag kommen aus Mecklenburg-Vorpommern dichtere Wolken nach Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin gezogen. Aus diesen fällt aber nur selten ein Schauer. Die Temperatur steigt auf 18 Grad in Nordbrandenburg und bis zu 23 Grad im Raum Halle – Leipzig. Der Wind ist mäßig, zunehmend frisch aus West bis Nordwest unterwegs. Dabei sind am Nachmittag verbreitet stürmische Böen möglich. Im Norden Brandenburgs kann es einzelne Sturmböen geben.

Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Auch im Westen startet der Tag mit viel Sonne. Dichtere Wolken kommen Richtung Mittag und Nachmittag nach Nordrhein-Westfalen und Hessen gezogen. Aus diesen kann es ein paar schwache Schauer geben. Sonst bleibt es meist leicht bewölkt und trocken. Auf frühlingshafte 18 Grad im Norden und bis zu 23 Grad im Süden Hessens steigt die Temperatur an. Richtung Saarland sind vereinzelt auch 24 Grad dabei. Der Wind ist mäßig, zeitweise frisch und stark böig aus West bis Nordwest unterwegs.

Baden-Württemberg, Bayern

Leicht bis locker bewölkt geht es durch den Donnerstag im Süden Deutschlands. Am Nachmittag kann es südlich der Donau einzelne Schauer geben. Sonst bleibt es trocken. Mit Werten zwischen 19 Grad im Bayrischen Wald und bis zu 24 Grad am Oberrhein wird es frühsommerlich warm. Der Wind ist dabei schwach bis mäßig, in Böen teilweise böig aus westlichen Richtungen unterwegs.

Text: Maik Thomaß, 07.04.2011 8:56


Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren