Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 105  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 18  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4355200  |  Seitenaufrufe: 83737193
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 02.04.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 02.04. 20:00 bis 06.04.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2060)

"Im Tagesverlauf von Westen teils kräftigere Schauer und Gewitter. "

Der Blick auf den Samstag den 2. April 2011

Dichte hochnebelartige Wolkenfelder verhingen am Morgen den Himmel über Mecklenburg-Vorpommern. Während sich diese Hochnebelfelder im Westen des Landes rasch und hier der Sonne platz machten, dauerte es in Vorpommern etwas länger, bis sich die Sonne durchsetzen konnte. Aber auch hier kam sie am späten Nachmittag überall zum Vorschein. Unter den dichteren Wolken wurde es mit 17 Grad nicht ganz so warm, wie mit Sonnenschein. Die Sonne heizte die Luft auf 22 Grad auf. Abkühlende 12 bis 15 Grad gab es entlang der Küste. Hier kühlte noch das recht kalte Seewasser der Ostsee. Der Wind lebte erst am Nachmittag etwas auf. Wer ein Barometer zuhause hat, wird merken, dass der Luftdruck langsam anfängt zu sinken. Während er heute Vormittag noch bei 1022 hPa hier in Rostock erreichte, lag er um 20 Uhr schon bei 1018 hPa.

Die aktuelle Wetterlage

Das Hoch, welches heute das recht schöne Wetter über Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland brachte, wird im Verlaufe des Sonntags nach Osten abgedrängt. Kräftige Tiefdruckgebiete über dem Nordatlantik versuchen ostwärts voranzukommen. Eine Kaltfront eines Tiefs mit Kern über Südskandinavien wird bereits in der Nacht auf Sonntag über dem Westen Deutschlands erste Schauer und Regen bringen. Diese Kaltfront kommt am Sonntag weiter nach Osten voran. Dabei wird in den Westen bereits kühlere Nordatlantikluft herangeführt. Vor der Front transportiert ein weiteres Tief mit Kern über Mecklenburg-Vorpommern sehr warme Mittelmeerluft nach Ostdeutschland.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 6. April 2011

kommende Nacht
Die kommende Nacht
In der Nacht auf Sonntag merken wir vom Tief noch nicht viel. Vielfach ist es gering bewölkt oder sternenklar und trocken. Bei einem mäßigen südlichen Wind geht die Temperatur auf sehr milde 9 bis 7 Grad Celsius zurück.
kommender Tag
Der kommende Tag
Sonntagvormittag zeigt sich im gesamten Land die Sonne. Nur ein paar Hochnebelfelder können sich in Küstennähe zeigen. Diese lösen sich aber rasch auf. Im Tagesverlauf erreichen erste dichtere Wolkenfelder den Westen Mecklenburgs. Diese bringen ab den Mittagsstunden erste Schauer, die mitunter gewittrig und kräftig sein können. Dabei besteht lokal die Gefahr von Aquaplaning. Bis zum Abend kommen Schauer, Gewitter und teils kräftigerer Regen bis zu einer Linie Rügen – Müritz voran. Östlich davon wird es meist noch locker bewölkt und trocken bleiben. Hier werden die Schauer und der Regen erst in der Nacht auf Montag für Abkühlung sorgen. Vor den Schauern und Gewittern steigt die Temperatur auf sehr warme 20 bis 22 Grad an. Hinter den Schauern geht im Westen des Landes am Nachmittag die Temperatur merklich zurück. An Küstenabschnitten mit auflandigem Wind kann es mit 12 bis 15 Grad kühler bleiben. Der Wind ist schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen unterwegs. Mit Durchzug der Schauer und Gewitter dreht er auf West bis Nordwest. In Schauer- und Gewitternähe sind einzelne Sturmböen möglich.
Aussichten
Aussichten

Am Montag zeigt sich die Sonne von einem wechselnd wolkigem Himmel. Dabei können sich am Nachmittag, besonders im Binnenland, Schauer bilden. Die Temperatur erreicht nur noch Höchstwerte um 14 Grad. Dabei weht ein mäßiger westlicher Wind.

Dienstag wechseln Sonne und Wolken einander ab. Dabei sind noch einzelne Schauer möglich. Die Temperatur erreicht milde 15 Grad. Der Wind ist frisch bis stark mit stürmischen Böen aus Südwest bis West unterwegs.

Dichte Wolken bringen am Mittwoch etwas Niesel- oder Sprühregen. Die Temperatur steigt trotz der dichten Wolken auf 15 Grad. Dabei weht ein recht lebhafter Wind aus westlichen Richtungen.

Hinweis: Am Sonntag von Westen her Schauer und Gewitter, die lokal kräftiger ausfallen können. Dabei muss mit Aquaplaning gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 02.04.2010 20:18

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren