Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 223  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3107  |  Gestern: 3902  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4365010  |  Seitenaufrufe: 84083778
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 14.02.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 14.02. 22:00 bis 18.02.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2021)

"In Mecklenburg Schneefälle, in Vorpommern meist trocken."

Der Blick auf den Montag den 14. Februar 2011

Teils dichtere Wolkenfelder zeigten sich am heutigen Montag über Mecklenburg-Vorpommern. Es blieb aber trocken und ab und an zeigte sich auch die Sonne. Die Temperatur erreichte im Tagesverlauf kaum mehr als 1 Grad. Der Wind kam frisch, zeitweise stark böig aus Südost.

Die aktuelle Wetterlage

Zwischen einer ausgeprägten Hochdruckzone, welche sich vom Nordpolarmeer über Skandinavien und Polen bis zum Balkan erstreckt und Tiefdruckgebieten über dem Nordatlantik gelangt in einer kräftigen südlichen bis südöstlichen Höhenströmung sehr milde Luft nach Deutschland. Im Laufe der Nacht verlagert sich ein Tief über Irland langsam nach Norden. Dabei wird seine Warmfront den Westen Deutschlands erreichen und sich über den Norden und die Mitte langsam nach Osten ausbreiten. Am Dienstag entwickelt sich über Irland ein neues Tiefdruckgebiet. Dieses verstärkt sich rasch und wird sich kaum verlagern. Seine Warmfront erreicht im Laufe des Nachmittags den Südwesten Deutschlands. Da die alte Warmfront des Tiefs vom Montag noch über dem Norden Deutschlands liegt, wo die meisten Niederschläge als Schnee niedergehen, wird die Warmfront des neuen Tiefs rasch die alte Warmfront einholen und sich mit ihr verbinden. Dabei gehen vor allem im Osten Niedersachsens mit einfließender milderer Luft in höheren Luftschichten die Niederschläge zunehmend in Regen über.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 18. Februar 2011

kommender Tag
Die kommende Nacht
In der kommenden Nacht ist es wechselnd meist stark bewölkt aber noch trocken. In der zweiten Nachthälfte verdichten sich besonders in Mecklenburg die Wolken. Dabei sind in den Morgenstunden von der Elbe bis zur Lübecker Bucht erste leichte Schneefälle möglich. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf Tiefstwerte zwischen -2 und -4 Grad an der Küste und -5 bis -6 Grad Celsius im Binnenland. Der Wind kommt mäßig, entlang der Küste noch mit kräftigen Böen aus Südost. Besonders im Westteil des Landes muss in den Morgenstunden mit Glätte durch Neuschnee gerechnet werden.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Am Dienstagvormittag zeigt sich in Vorpommern zeitweise die Sonne. Zeitgleich wird es in Mecklenburg weiterhin stark bewölkt bleiben. Hier fällt gelegentlich Schnee, der Richtung Nordwestmecklenburg und Wismar auch mal kräftiger ausfallen kann. Bis zum Mittag breitet er sich langsam bis zu einer Linie Barth – Neustrelitz aus. Östlich dieser Linie ist es meist stärker bewölkt und ab und an kann sich die Sonne zeigen. Bei Tageshöchstwerten -1 und 0 Grad weht weiterhin ein böiger Südostwind.
kommender Tag
Aussichten

Am Mittwochvormittag werden letzte Schneefälle rasch nach Norden auf die Ostsee ziehen. Nachfolgend ist es überwiegend stark bewölkt bis bedeckt aber weitestgehend trocken. Im Westen des Landes können sich Nebelfelder bilden. Die Temperatur erreicht in den Nachmittagsstunden Höchstwerte um 2 Grad. Dabei weht ein mäßiger Südostwind.

Deutlich freundlicher gestaltet sich der Donnerstag. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken bleibt es trocken. Der Wind ist weiterhin schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen unterwegs. Mit 2 Grad bleibt es weiterhin recht kühl.

Auch der Freitag könnte freundlich verlaufen. Bei einem Sonne-Wolken-Mix werden am Tag Temperaturen um +1 Grad erreicht. Der Wind ist dabei leicht böig aus Ost bis Nordost unterwegs.

Hinweis: Im Westen und Süden des Landes Glätte durch Neuschnee. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 14.02.2010 22:32

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren