Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 104  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 30  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4355212  |  Seitenaufrufe: 83737696
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 11.02.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 11.02. 20:00 bis 15.02.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2019)

"Anfangs viel Sonne, im Tagesverlauf von Westen dichtere Wolken."

Der Blick auf den Freitag den 11. Februar 2011

Der heutige Freitag begann mit dichten Wolken. Zum Mittag zeigte sich kurzzeitig die Sonne und am Nachmittag zogen von der Ostsee her teils kräftige Schauer auf, die über Vorpommern als Graupel und Schneeregen niedergingen. Mit den Schauern ging die Temperatur auf 3 Grad zurück. Zuvor stieg sie auf 6 Grad Celsius an. Mit den Schauern frischte auch der Wind merklich auf. Er kam frisch aus westlichen Richtungen und wehte mit einzelnen stürmischen Böen über das Land.

Die aktuelle Wetterlage

Auf der Rückseite eines Tiefs mit Kern über dem Baltikum gelangt in der Nacht kalte Polarluft nach Deutschland. Zudem ziehen zunehmend Schneeschauer über Vorpommern und Brandenburg. Am Tag breitet sich von Westen her eine Hochdruckzone aus, die sich vom Balkan über Deutschland bis nach Skandinavien erstreckt. Am Abend erreicht die Warmfront eines Tiefs mit Kern südlich Grönlands den Westen Deutschlands und bildet gleichzeitig eine Luftmassengrenze, die sehr milde Luft aus Südwesteuropa von kalter Polarluft über Osteuropa trennt.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 15. Februar 2011

kommender Tag
Die kommende Nacht
In der Nacht auf Samstag ist es anfangs stärker bewölkt. Über Vorpommern sind dabei noch Graupel- und Schneeschauer möglich. Zum Morgen hin lockert von der Ostsee her die Wolkendecke stärker auf. Die Temperatur geht bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen -1 Grad an den Küsten und -4 Grad im Binnenland zurück. Dabei besteht vor allem im Bereich von Schneeschauern Glättegefahr. Der Wind lässt im Laufe der Nacht nach und dreht auf Nordost bis Ost.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Am Samstagvormittag zeigt sich die Sonne in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Im Tagesverlauf kommen aus Westen erste dichtere Wolkenfelder aufgezogen. Es bleibt aber trocken. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 0 bis plus 2 Grad Celsius. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest in Vorpommern und Südost in Mecklenburg.
kommender Tag
Aussichten

Schon am Sonntagmorgen fällt in Mecklenburg gelegentlich Schnee. Nach Vorpommern ist es meist stärker bewölkt und trocken. Am Tag hält sich voraussichtlich über Mecklenburg eine dichte Wolkendecke, aus der es gelegentlich Schneeschauer geben kann. In Vorpommern kommt zeitweise die Sonne zum Vorschein. Hier bleibt es trocken. Auf Werte knapp über dem Gefrierpunkt steigt die Temperatur am Sonntagnachmittag. Der Wind kommt mäßig und leicht böig aus südöstlichen Richtungen.

Dichte Wolken, die nur selten etwas Schneegriesel bringen, halten sich am Montag über Mecklenburg-Vorpommern. Bei einem weiterhin mäßigen, zeitweise frischen und stark böigen Südostwind wird es am Tag Höchstwerte um den Gefrierpunkt geben.

Der Dienstag scheint vom Wetter her spannend zu werden. Während von Westen weiterhin die milde Luft aus Südwesteuropa versucht nach Osten voranzukommen, trifft sie auf kalte Luft aus Osteuropa. Dabei bildet sich eine Luftmassengrenze, die genau über Mecklenburg-Vorpommern verlaufen könnte. Dabei kann es zu kräftigen Schneefällen kommen. In Mecklenburg geht der Schneefall teilweise in Regen über. Die Temperatur steigt auf 0 Grad im Osten und +3 Grad an der Elbe. Der Wind ist weiterhin böig aus südöstlichen Richtungen unterwegs.

Hinweis: In den Morgenstunden vereinzelt Glätte durch überfrierende Nässe und Schnee. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 11.02.2010 20:17

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren