Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 124  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 273  |  Gestern: 1200  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4356655  |  Seitenaufrufe: 83859675
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Deutschland 04.02.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Freitag den 4. Frebruar 2011

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland.

Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern

In Norddeutschland halten sich heute dichte Wolken. Aus diesen fällt zwischen der Ems und der Elbe gelegentlich etwas Regen. Kräftigen Regen gibt es dagegen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Lokal kann es kräftig regnen. Die Temperatur steigt auf milde 5 Grad in Vorpommern und nahe 10 Grad an der Ems. Der Wind lässt im Laufe des Vormittags etwas nach, lebt am Nachmittag erneut auf und kommt aus Südwest. Dabei sind im Binnenland verbreitet Böen zwischen 6 und 9 Beaufort, an der Ostsee Böen der Stärke 10 und an der Nordsee der Stärke 11 möglich. Besonders in Waldgebieten und Alleen muss mit Astbruch gerechnet werden. In Städten kann es zu herabfallenden Gegenständen kommen.

Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

In Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg regnet es am Vormittag noch gelegentlich. Am Nachmittag kann es vor allem in Nordbrandenburg und im Norden von Sachsen-Anhalt noch etwas Regen geben. Sonst ist es meist stark bewölkt mit etwas Sprühregen. Die Temperatur steigt auf 1 Grad im Erzgebirge und bis 7 Grad an der Elbe im Norden Sachsen-Anhalts. Der Wind ist meist mäßig bis frisch in Böen auch stark bis stürmisch aus Südwest unterwegs. Dabei treten im Tagesverlauf immer wieder Sturmböen, im Bergland der nördlichen Mittelgebirge auch einzelne schwere Sturmböen der Stärke 10 auf.

Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Auch Nordrhein-Westfalen und der Norden Hessens liegen heute unter dichten Wolken, aus denen es am Vormittag noch gelegentlich etwas regnet. Im Rheinland, in Rheinhessen, im Saarland und Südhessen kommt gelegentlich die Sonne zum Vorschein. Hier kann es einzelne Schauer geben. Bei Werten zwischen 2 Grad in Osthessen und 8 Grad am Niederrhein weht ein mäßiger bis frischer Südwestwind, der besonders in den Bergen mit Sturmböen daherkommt.

Baden-Württemberg, Bayern

Deutlich ruhiger wird der Tag in Baden-Württemberg und Bayern verlaufen. Bei einem Mix aus stärkerer Bewölkung und ein paar wenigen Tropfen in Nordbayern zeigt sich immer wieder die Sonne. Trübe bleibt es dagegen vom Bayrischen Wald bis an die Alpen. Hier kann sich lokal dichter Nebel halten. Die Temperatur klettert am Nachmittag auf 0 Grad im Südosten Bayerns, 3 bis 6 Grad in den restlichen Gebieten und 7 bis 8 Grad am Oberrhein. Der Wind ist mäßig und böig aus Südwest unterwegs. In einigen Mittelgebirgslagen kann es einzelne Sturmböen geben.

Text: Maik Thomaß, 04.02.2011 8:44


Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren