AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 181  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1226  |  Gestern: 3837  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4523518  |  Seitenaufrufe: 89073697
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Deutschland 28.01.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Freitag den 28. Januar 2011

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland.

Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern

Über dem Norden Deutschlands zeigt sich heute vielfach die Sonne bei nur wenigen harmlosen Wolken und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf -2 Grad im östlichen Vorpommern und bis zu +1 Grad an der Ems. Dabei weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Im südlichen Niedersachsen kommt er aus östlichen Richtungen.

Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Auch im Norden Brandenburgs, im Norden Sachsen-Anhalts und in Berlin zeigt sich heute recht häufig die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel und es bleibt trocken. Dichtere Wolken sind etwa südlich einer Linie Nordhausen – Dessau – Eisenhüttenstadt unterwegs. Hier kann sich die Sonne seltener durchsetzen. In Thüringen sind auch noch ein paar Schneegrieselflocken unterwegs. Der Wind ist schwach aus östlichen Richtungen unterwegs und lässt die Temperatur im Tagesverlauf auf -3 Grad im südlichen Sachsen und 0 Grad an der Oder ansteigen.

Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

In Nordrhein-Westfalen zeigt sich heute auch die Sonne von einem nur noch leicht bewölkten Himmel und es bleibt trocken. Ein paar dichtere Wolken ziehen über Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Dabei sind zwischen Frankfurt und Saarbrücken ein paar wenige Schneeflocken unterwegs. Die Temperatur steigt auf -3 Grad im östlichen und südlichen Hessen und +2 Grad westlich des Rheins. Der Wind ist mäßig in höheren Lagen teils leicht böig aus östlichen Richtungen unterwegs.

Baden-Württemberg, Bayern

Im Norden Bayerns zeigt sich recht häufig die Sonne. Im südlichen Bayern und in Baden-Württemberg halten sich dagegen teils dichtere Wolken oder Hochnebel und bringen Nieselregen südlich der Donau, Richtung Schwarzwald auch etwas Schneegriesel. Dabei besteht teilweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe, da die Temperatur auf -5 Grad im Südosten Bayerns und etwa 0 Grad im Raum Karlsruhe ansteigen wird. Der Wind ist mäßig, in der Schwäbischen und Fränkischen Alb teilweise auch leicht böig aus östlichen Richtungen unterwegs.

Text: Maik Thomaß, 28.01.2011 10:00


Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren