AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 218  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3782  |  Gestern: 3012  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4489708  |  Seitenaufrufe: 88235529
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 22.01.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 23.01. 10:00 bis 26.01.2011 18:00 Uhr (Nr.: 2000)

"Hochnebel, Nebel und etwas Nieselregen, kaum Sonne bei leichten Plusgraden."

Der Blick auf den Samstag den 22. Januar 2011

Dichte hochnebelartige Wolken, aus denen es immer wieder etwas Schneegriesel oder Sprühregen gab, verhingen am Samstag den Himmel über Mecklenburg-Vorpommern. Die Temperatur lag bei Werten um den Gefrierpunkt. Dabei wehte ein schwacher Wind aus westlichen Richtungen und der Luftdruck fiel langsam. Am Abend lag er in Rostock bei 1028 hPa.

Die aktuelle Wetterlage

Ein kräftiges Hoch verlagert sich im Tagesverlauf langsam von Irland auf den Atlantik und verliert damit Einfluss auf das Wetter in Deutschland. Ein neues Hoch entwickelt sich dagegen über der zentralen Ostsee. An dessen Ostseite gelangt sehr kalte Luft aus dem Polargebiet über den Nordwesten Russlands nach Polen und weiter bis nach Italien. Deutschland liegt in der durch das Hoch über den Atlantik ausgelösten nordwestlichen Luftströmung. Mit dieser gelangt feuchte und etwas mildere Luft in höheren Luftschichten Nach Mittel- und Westeuropa. In der windschwachen Luftmasse kann sich vielerorts dichter Hochnebel und Nebel bilden. Grund hierfür ist eine Inversionswetterlage, bei der sich mildere Luft in höheren Luftschichten über bodennahe Kaltluft legt. Folge sind mit der Höhe ansteigende Temperaturen. Bei dieser Wetterlage entstehen im Winter bei Hochdruckwetterlagen oftmals Hochnebel und Nebel, der die Tage eher trist und grau aussehen lassen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 26. Januar 2011

kommende Nacht
Der kommende Tag
In Mecklenburg-Vorpommern zeigt sich der Winter am heutigen Sonntag von seiner eher tristen und grauen Seite. So hängen dichte Hochnebelfelder über dem Land. Teilweise ist es auch neblig. Die Sonne kommt nur selten, am ehesten Richtung Rügen und Usedom kurzzeitig zum Vorschein. Lokal kann es etwas Nieselregen, zwischen der Seenplatte und dem Randowbruch auch etwas Schneegriesel geben. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf Höchstwerte zwischen 0 und +2 Grad. Dabei weht ein überwiegend schwacher Wind aus nördlichen Richtungen.
kommender Tag
Aussichten

Bereits in der Nacht auf Montag erreicht ein Niederschlagsgebiet Mecklenburg-Vorpommern. Dieses sorgt anfangs für leichte Schneefälle. Diese gehen am Montag besonders in Mecklenburg in Regen oder Sprühregen über. In Vorpommern kann es bis zum Abend weiter etwas Schneefall oder Schneeregen geben. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf Werte von 0 bis +2 Grad. Dabei weht ein überwiegend schwacher Wind aus westlichen Richtungen.

Auch der Dienstag zeigt sich eher grau in grau. Dabei kann es immer wieder etwas nieseln. Die Temperatur liegt in den Nachmittagsstunden bei Werten um 3 Grad. Der Wind lebt auf und kommt leicht böig aus West bis Südwest.

Kaum eine Änderung zu den Vortagen gibt es am Mittwoch. Dichte hochnebelartige Wolken verhängen den Himmel über Mecklenburg-Vorpommern und bringen etwas Schneegriesel. Die Temperatur steigt kaum noch über Null Grad. Der Wind ist meist mäßig aus nordöstlichen Richtungen unterwegs.

Hinweis: Es wird aktuell davor gewarnt, Eisflächen zu betreten, da diese noch mehr tragend sind. In der Nacht lokal Nebel mit Sichtweiten unter 100 Metern. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 23.01.2010 10:17

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren