Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 102  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 613  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4355795  |  Seitenaufrufe: 83769448
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 21.01.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 21.01. 20:00 bis 25.01.2011 18:00 Uhr (Nr.: 1999)

"Hochnebel und im Westen des Landes ein paar Schneeflocken oder Nieselregen."

Der Blick auf den Freitag den 21. Januar 2011

Hochnebel zeigte sich am heutigen Freitag über ganz Mecklenburg-Vorpommern. Nur selten kam die Sonne kurzzeitig zum Vorschein. Es blieb weitestgehend trocken. Leichter Frost zwischen -2 und 0 Grad herrschte bei einem schwachen Wind aus nordwestlichen Richtungen, der zum Abend hin auf West drehte. Der Luftdruck lag bei 1031 hPa.

Die aktuelle Wetterlage

Zwischen einem kräftigen Hochdruckgebiet mit Zentrum über Irland und Tiefdruckgebieten über Nordskandinavien, dem Baltikum und Italien gelangt auch weiterhin sehr kalte Luft aus dem Polargebiet über Skandinavien und Polen bis nach Südeuropa. Norddeutschland gelangt aufgrund der Lage des Hochs und der damit entstehenden nordwestlichen Luftströmung vorübergehend in den Einflussbereich feuchter und milderer Luft vom Nordatlantik. Diese hat Hochnebel und Nebel, teilweise etwas Niederschlag zur Folge.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 25. Januar 2011

kommender Tag
Die kommende Nacht
Hochnebel wird auch in der Nacht ein Thema bleiben. Selten lockert die Hochnebeldecke auf. In der zweiten Nachthälfte kann es zwischen der Mecklenburger Bucht und der Elbe etwas Schnee geben. Ein paar größere Wolkenlücken sind zwischen der Müritz und dem Oderhaff möglich. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf Tiefstwerte zwischen 0 Grad an der Küste und -4 Grad im Randowbruch. Dabei weht ein schwacher Wind aus westlichen Richtungen.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Am Samstag überwiegen dichte Wolken, aus denen in Mecklenburg etwas Nieselregen oder Schneegriesel fallen kann. Nach Vorpommern sind Richtung Nachmittag ein paar schüchterne Auflockerungen möglich, die kurzzeitig der Sonne etwas Platz machen. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 1 bis 2 Grad über Null. Dabei ist der Wind weiterhin schwach unterwegs. Er kommt aus Südwest. An der Mecklenburger Bucht ist er zeitweise umlaufend.
kommender Tag
Aussichten

Ein Niederschlagsgebiet liegt am Sonntagvormittag über Mecklenburg-Vorpommern. Dieses bringt in Mecklenburg zeitweise etwas Regen, nach Vorpommern auch Schneeregen. Zum Nachmittag setzt sich etwas kühlere und trockenere Luft durch, so dass der Regen in Schnee übergeht, zeitgleich von der Ostsee auch ein paar Aufhellungen ins Land gezogen kommen. Auf 2 Grad steigt die Temperatur bei einem mäßigen und leicht böigen nordöstlichen Wind.

Stark bewölkt verläuft auch der Montag. Es bleibt trocken. Der Wind dreht auf Südwest und lässt das Quecksilber auf Werte um den Gefrierpunkt ansteigen.

Am Dienstag wird neuer Regen das Land erreichen. Dieser lässt zum Nachmittag nach und geht zeitweise in Schnee über. Die Sonne macht sich rar. Die Temperatur liegt bei Werten um 3 Grad. Der Wind kommt aus West bis Nordwest und ist böig unterwegs.

Hinweis: Es wird aktuell davor gewarnt, Eisflächen zu betreten, da diese noch mehr tragend sind. In der Nacht lokal Nebel mit Sichtweiten unter 100 Metern. In den Morgenstunden im Nordwesten des Landes Schneeglätte. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 21.01.2010 20:14

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren