AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 228  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1641  |  Gestern: 3826  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4498966  |  Seitenaufrufe: 88403386
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 13.01.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 13.01. 16:00 bis 17.01.2011 18:00 Uhr (Nr.: 1991)

"In der Nacht anfangs Regen, später Nebel. Am Freitag erneut Regen aus Westen. "

Der Blick auf den Donnerstag den 13. Januar 2011

Mit Nebel begann in weiten Teilen des Landes der heutige Tag. Im Tagesverlauf löste sich zwar in Mecklenburg der Nebel auf, jedoch kam in den späten Nachmittagsstunden ein Regengebiet aus Westen ins Land gezogen und breitete sich bis 20 Uhr bis nach Usedom aus. Während das Regengebiet den Osten des Landes erreichte, trocknete es von Westen her bereits wieder ab. Die Temperatur erreichte im Tagesverlauf 2 bis 4 Grad. Dabei wehte ein schwacher, am Abend zeitweise mäßiger Wind aus Südwest bis West.

Die aktuelle Wetterlage

Die Warmfront eines Tiefs überquert uns in der kommenden Nacht mit dichten Wolken und Regen, der im Laufe der Morgenstunden nach Osten abzieht. Im Tagesverlauf setzt sich leichter Zwischenhocheinfluss durch. Schon in den Abendstunden erreicht uns eine neue Warmfront eines Tiefs mit Kern nordwestlich der britischen Inseln. Aufgrund der größer werdenden Luftdruckgegensätze wird der Wind im Laufe des Nachmittags auffrischen und im Westen des Landes mit ersten stürmischen Böen über das Land fegen. Dabei wird sehr milde Luft aus Südwesteuropa nach Mitteleuropa gelenkt.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Montag den 17. Januar 2011

kommender Tag
Die kommende Nacht
Das Regengebiet des Abends wird im Laufe der zweiten Nachthälfte nach Osten aus Mecklenburg-Vorpommern abziehen. Dahinter bleiben dichte und hochnebelartige Wolken übrig, aus denen es gebietsweise etwas Sprühregen geben kann. Die Temperatur geht bis Mitternacht auf Tiefstwerte zwischen 3 Grad an der Elbe und +1 Grad auf Usedom zurück. Zum Morgen steigt die Temperatur von Südwesten her langsam an. Der Wind kommt vorübergehend leicht böig aus Südwest bis Süd und lässt zum Morgen hin nach.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Am Freitag können sich teils dichte Nebelfelder bilden. Am Nachmittag erreicht ein neues Regengebiet den Westen des Landes und breitet sich bis zum Abend etwa zu einer Linie Ribnitz-Damgarten – Neustrelitz aus. Im Osten bleibt es teils neblig trüb mit etwas Nieselregen. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf etwa 4 Grad auf Rügen und Usedom und bis zu 8 Grad zwischen Elbe und Müritz. Der Wind ist anfangs schwach, zum Nachmittag von Westen her mäßig bis frisch und stark böig mit ersten stürmischen Böen im Südwesten aus West bis Südwest unterwegs.
kommender Tag
Aussichten

Samstag wird es ähnlich wie am Freitag. Anfangs hochnebelartige Wolken, aus denen es hin und wieder etwas nieseln kann. Zum Nachmittag zieht erneut ein Regengebiet von West nach Ost über Mecklenburg-Vorpommern. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf Werte um 7 Grad an. Dabei weht ein weiterhin sehr kräftiger in Böen auch stürmischer Wind aus West bis Südwest.

Sonntag bleibt es ebenfalls hochnebelartig bewölkt. Die Sonne zeigt sich nur selten. Die Temperatur erreicht wiederholt sehr milde 7 Grad Celsius. Der Wind ist mäßig und leicht böig aus Südwest unterwegs.

Auch die neue Woche startet mit vielen dichten Wolken, aus denen zeitweise etwas Regen fällt. Die Sonne macht sich rar. Die Temperatur bleibt mit 7 Grad sehr mild. Der Wind ist mäßig und leicht böig aus südwestlichen Richtungen unterwegs.

Hinweis: Es wird aktuell davor gewarnt, Eisflächen zu betreten, da diese noch nicht tragend sind. Aquaplaninggefahr durch Regen. Am Freitag von Südwesten deutlich auffrischender Wind. Zum Abend in Mecklenburg erste stürmische Böen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 13.01.2010 20:29

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren