AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 263  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 2790  |  Gestern: 3106  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4506587  |  Seitenaufrufe: 88576623
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 07.01.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 07.01. 21:00 bis 11.01.2011 18:00 Uhr (Nr.: 1986)

"In der Nacht Regen, am Tag teils neblig-trüb, zum Nachmittag in Mecklenburg Sonne."

Der Blick auf den Freitag den 7. Januar 2011

Letzter Regen zog bereits in den Morgenstunden nach Osten ab. Dahinter lockerte verstärkt die Wolkendecke auf und die Sonne zeigte sich für längere Zeit. Am Nachmittag erreichten neue dichte Wolken den Südwesten und Westen des Landes. Diese brachten anfangs etwas Schneeregen, später ging dieser in Regen über. Glätte war heute vor allem auf Nebenstraßen und auf Gehwegen ein Thema. Der Altschnee und die darüber befindliche Wasserschicht machten so manchen Gang zur Rutschpartie. Das Tauwetter hielt dennoch weiter an und wird uns auch über das Wochenende in die neue Woche begleiten.

Die aktuelle Wetterlage

Grund hierfür ist die südwestliche bis südliche Höhenströmung mit der sehr milde Luft aus dem Mittelmeerraum nach Mitteleuropa geleitet wird. Verursacht wird diese Strömung durch eine Hochdruckzone über Osteuropa und Tiefdruckgebiete über Westeuropa und dem Nordatlantik. Ein Tief wird im Laufe des Samstags unter Verstärkung von England zur nördlichen Nordsee ziehen. Dabei verstärken sich die Luftdruckgegensätze. Folge sind deutlich auffrischende Winde, die im Norden Deutschlands auch mit Sturmböen einhergehen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 11. Januar 2011

kommender Tag
Die kommende Nacht
In der Nacht ist es in Mecklenburg-Vorpommern überwiegend stark bewölkt oder bedeckt und gelegentlich fällt Regen, der lokal auch schauerartig verstärkt auftreten kann. Dabei besteht in Verbindung mit Schmelzwasser Aquaplaninggefahr. Weiterhin muss vor allem auf Gehwegen mit Glätte gerechnet werden. In den Morgenstunden kann sich besonders in Mecklenburg dichter Nebel bilden. Die Temperatur geht bis zum Morgen auf 2 bis 0 Grad zurück. Vereinzelt kann es Glätte durch überfrierende Nässe geben. Der Wind ist schwach bis mäßig aus Süd bis Südost unterwegs.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Am Samstagvormittag verlassen letzte Regenwolken den Osten. Rasch bilden sich auch in Vorpommern dichte Nebelfelder. Zum Nachmittag lockert in Mecklenburg die Wolkendecke stärker auf. In Vorpommern sind nur einzelne Wolkenlücken möglich. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf Höchstwerte zwischen 4 Grad auf Usedom und 6 Grad an der Elbe. Dabei weht ein mäßiger, zunehmend frischer bis starker, zum Nachmittag mit Sturmböen an der Küste aus Süd bis Südwest kommender Wind.
kommender Tag
Aussichten

Am Sonntag halten sich dichte Wolken, aus denen zwischen der Müritz und dem Oderhaff noch ein paar Regentropfen fallen können. Sonst ist es trocken. Richtung Nachmittag und Abend lockert im Nordwesten und Westen die Wolkendecke auf. Vereinzelt zeigt sich die Sonne. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 3 bis 4 Grad. Dabei weht ein mäßiger und böiger Südwestwind.

Montag zeigt sich die Sonne häufiger. Niederschläge sind keine mehr unterwegs. Die Temperatur steigt in den Nachmittagsstunden auf Höchstwerte zwischen 2 und 3 Grad an. Dabei weht ein mäßiger Südwestwind.

Am Dienstag überwiegen dichtere Wolken. Die Sonne kommt nur selten zum Vorschein. Bei teilweise kräftigen südlichen Winden erreicht die Temperatur im Tagesverlauf 3 Grad Celsius.

Hinweis: Es wird aktuell davor gewarnt, Eisflächen zu betreten, da diese noch nicht tragend sind. In der Nacht Aquaplaninggefahr durch Regen und Schmelzwasser. Am Tag stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter 100 Metern. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 07.01.2010 20:47

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren