AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 70  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 828  |  Gestern: 3546  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4587244  |  Seitenaufrufe: 91193436
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2011 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 01.01.2011
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 01.01. 15:00 bis 05.01.2011 18:00 Uhr (Nr.: 1980)

"Nachts leichter Frost und etwas Nebel, am Tag zunehmend freundlich und leichter Frost."

Der Blick auf den Freitag den 31. Dezember 2010 und Samstag den 1. Januar 2011

Tauwetter setzte am gestrigen Silvestertag ein. Dazu herrschten teils dichte Wolken über Mecklenburg-Vorpommern, aber es blieb bis zum Jahreswechsel trocken. Am Abend lebte der Wind stark auf und erreicht gegen Mitternacht entlang der Küste bereits erste stürmische, auf Rügen auch erste Sturmböen. Mit knapp 4 Grad wurde es in Rostock recht mild.
Der heutige Neujahrstag begann mit dichten Wolkenfeldern, die sich nach und nach nach Süden verabschiedeten, so dass am Nachmittag verbreitet die Sonne schien. Weiterhin Tauwetter ist angesagt gewesen. So schrumpfte die Schneedecke beispielsweise in Warnemünde auf unter 15 Zentimeter am Morgen. Der Wind kam am Vormittag noch recht kräftig aus westlichen Richtungen und erreichte Sturmböen, ließ aber im Tagesverlauf nach. Hier in Rostock erreichte die Temperatur Höchstwerte um +4 Grad Celsius.

Die aktuelle Wetterlage

Das Tief, das uns in der vergangenen Nacht den Sturm brachte, liegt derzeit über der nördlichen Ostsee. Es verlagert sich im Laufe der Nacht auf Montag und am Montag weiter ins Baltikum. Dabei schwächt es sich ab. Auf seiner Rückseite gelangen wir unter den Einfluss polarer Kaltluft, die über Skandinavien nach Süden geführt wird. Über Westeuropa und dem Nordatlantik liegt eine Hochdruckzone, an deren Ostseite dieser Vorstoß begünstigt wird. Dies bedeutet wieder frostige Nächte und Tage.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 5. Januar 2011

Am frühen Abend findet zum 12. Mal in Warnemünde der Leuchtturm in Flammen statt. Das Motto der Inszenierung lautet dieses Jahr "Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum". Das Wetter in Warnemünde zeigt sich dabei von seiner besten Seite. Nur wenige Wolken ziehen über den Himmel und lassen genügend Platz für einen Blick auf den Sternenhimmel. Es bleibt trocken. Die Temperatur geht auf Werte um den Gefrierpunkt zurück. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auf leichte Glätte durch überfrierende Nässe gefasst machen. Der Wind kommt noch mäßig und leicht böig aus westlichen Richtungen.

kommender Tag
Die kommende Nacht
In der kommenden Nacht ist es in Mecklenburg-Vorpommern wechselnd wolkig, im Binnenland können sich auch dichtere Nebelfelder bilden. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen 0 Grad an der Küste und -4 Grad im Süden und Osten des Landes zurück. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger, rund um Rügen noch leicht böiger Wind aus westlichen Richtungen.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Im Südosten des Landes können sich am Sonntag dichtere Nebelfelder halten. Sonst lösen sich die dichteren Wolken der Nacht im Laufe des Tages auf, so dass am Nachmittag überall die Sonne zum Vorschein kommt. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf 0 Grad zwischen Nordwestmecklenburg, Rügen und Usedom und frostige -2 bis -1 Grad im Binnenland. Der Wind weht dabei schwach bis mäßig, an Rügens Nordspitze auch leicht böig aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen.
kommender Tag
Aussichten

Auch am Montag wird sich nach Nebelauflösung vielfach die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel zeigen. Dabei schafft es die Temperatur auf Werte zwischen -3 und -1 Grad. Der Wind ist nur noch schwach aus westlichen Richtungen unterwegs.

Am Dienstag überquert uns ein Schneefallgebiet. Dieses bringt zeitweise leichte Schneefälle. Vereinzelt kann sich kurzzeitig die Sonne zeigen. Nach einer frostigen Nacht mit Werten unter -5 Grad wird es am Tag mit -1 Grad weiter frostig bleiben. Der Wind ist dabei mäßig bis frisch aus Südwest unterwegs.

Am Mittwoch starten wir noch mit dichten Wolken, die anfangs etwas Schnee bringen. Dieser Schnee zieht im Laufe des Vormittags rasch nach Osten ab. Nachfolgend ist es wechselnd bis stark bewölkt und trocken. Die Temperatur liegt weiterhin im leichten Frostbereich. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Südwest bis Süd daher.

Hinweis: Es wird aktuell davor gewarnt, Eisflächen zu betreten, da diese noch nicht tragend sind. In der Nacht Glätte durch überfrierende Nässe. Teilweise dichte Nebelfelder mit Sichtweiten unter 100 Metern. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 01.01.2010 15:14

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren