Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 233  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3939  |  Gestern: 3837  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4373663  |  Seitenaufrufe: 84285694
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Deutschland
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Deutschlandwettervorhersage

Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 233  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3939  |  Gestern: 3837  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4373663  |  Seitenaufrufe: 84285695

Die von Ihnen aufgerufene Seite existiert nicht oder bei der Eingabe gab es einen Fehler. Sie werden automatisch weitergeleitet.

ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

-->

Das Wetter am Dienstag den 14. Dezember 2010

Die aktuelle Wetterlage

Deutschland liegt derzeit zwischen einer Hochdruckzone, die sich über Großbritannien und Skandinavien bis nach Nordwestrussland erstreckt, und Tiefdruckgebieten über Osteuropa. Zwischen ihnen gelangt polare Kaltluft über Deutschland und Polen bis zum Balkan. Am Nachmittag bildet sich über Polen ein Tief, dessen Ausläufer den Osten Deutschlands streifen werden.
Bis zum Mittwoch wird sich dieses Tief nur wenig nach Süden verlagern und wieder auflösen. Der Hochdruckeinfluss über Deutschland dehnt sich dagegen weiter aus. Zeitgleich wird sich über der Küste Norwegens ein Tief entwickeln, welches im Laufe des Donnerstags unter Verstärkung nach Südskandinavien ziehen wird. Dabei zapft es die Kaltluft eines Tiefs über dem Nordmeer an, die nach Süden transportiert wird.


Wetterkarte Deutschland

Am Tag liegen über dem Osten Deutschlands meist dichte Wolken, die von Rügen und Usedom, über Ostbrandenburg und Berlin bis in die Lausitz sowie im Nordstau von Harz und Erzgebirge und im Bayrischen Wald immer wieder leichte Schneefälle bringen. In der Mitte hält sich eine hochnebelartige Wolkendecke, aus der es etwas Schneegriesel geben kann. Sonst zeigt sich hin und wieder die Sonne, im Süden kann sich dichter Nebel bilden. Die Höchsttemperaturen des Tages liegen zwischen -6 und -2 Grad in der Mitte und im Süden Deutschlands. Im Norden wird es mit Werten zwischen -2 und 0 Grad etwas milder. Im äußersten Nordwesten und auf den Nordseeinseln kann es leichte Plusgrade geben. Der Wind weht dabei im Westen und Süden schwach, nach Norden und Osten mäßig, östlich und nordöstlich der Elbe auch frisch mit einzelnen stürmischen Böen aus nördlichen Richtungen.

In der kommenden Nacht breiten sich von Osten her leichte bis mäßige Schneefälle nach Westen aus. Diese erreichen bis zum Morgen eine Linie Rostock – Göttingen – Freiburg. Westlich dieser Linie ist es gering oder leicht bewölkt und trocken. Vereinzelt bilden sich Nebelfelder. Die Tiefstwerte der kommenden Nacht liegen -3 und -9 Grad, wobei die tieferen Werte eher im Süden Deutschlands erreicht werden. Am Alpenrand kann die Temperatur unter -15 Grad absinken. Dabei weht ein von der Nordsee bis an die Alpen schwacher bis mäßiger Nordwest- bis Westwind. Im Osten kann er zeitweise frisch unterwegs sein und mit kräftigeren Böen aus nördlichen Richtungen übers Land fegen.

Am Mittwochvormittag schneit es zwischen der Ostsee, dem Erzgebirge und Harz bis an die Alpen gelegentlich. Von der Nordsee bis ins Rheinland zeigt sich dagegen recht häufig die Sonne. Allerdings können sich hier auch einzelne Nebelfelder halten. Zum Nachmittag ändert sich an der Verteilung nur wenig. An der Oder und der Neiße kann sich am Nachmittag kurzzeitig die Sonne zeigen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen -10 und -5 Grad in den Gebieten südlich des Mains, -2 Grad am Oberrhein und -3 bis 0 Grad in der Nordhälfte. An der Nordsee kann es mit +2 Grad frostfrei bleiben. Dabei weht ein nur noch schwacher Wind aus nördlichen Richtungen. Im Osten Brandenburgs und in Sachsen ist er zeitweise umlaufend.

Text: Maik Thomaß, 14.12.2010 10:53

Städtewetter für Deutschland

Deutschlandkarte
Städtewetter Deutschland

Ihre Stadt ist noch nicht dabei? Dann setzen sie sich mit uns in Verbindung.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren