AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 208  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1252  |  Gestern: 3363  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4529915  |  Seitenaufrufe: 89263179
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 04.12. 20:00 bis 08.12.2010 18:00 Uhr (Nr.: 1962)

"Teilweise kräftige Schneefälle, im Westen und an der Küste auch Schneeregen, dazu recht windig."

Der Blick auf den Samstag den 4. Dezember 2010

Am heutigen Samstag ging es mal ohne Niederschläge durch den Tag. Anfänglicher Hochnebel lichtete sich am Nachmittag, so dass wenigstens ein paar Minuten die Sonne zum Vorschein kam. Aufgrund der Hochnebeldecke konnte die Temperatur in der Nacht nicht so weit abkühlen, wie in der vorangegangenen Nacht. Die Tiefstwerte lagen am Morgen zwischen -5 und -8 Grad. Am Tag blieb es frostig und der Südwestwind lebte merklich auf.

Die aktuelle Wetterlage

Deutschland liegt in der Nacht in der Zufuhr milderer Luft aus dem Südwesten Europas, die in höheren Luftschichten herangeführt wird und sich über die bodennahe Kaltluft legt. Eine erste schwache Warmfront hat dabei schon den Westen Deutschlands erreicht und zieht bis in die Morgenstunden weiter nach Ostdeutschland. Am Sonntag kommt eine zweite Warmfront eines Tiefs mit Kern über der Nordsee nach Westdeutschland. Sie wird rasch in den Osten voran ziehen. Dabei wird anfangs Warmluft in höheren Luftschichten tragend. Diese bewirkt, dass im Nordwesten Deutschlands Niederschläge in Regen übergehen.

-->

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 8. Dezember 2010

kommender Tag
Die kommende Nacht
Am Abend breitet sich eine Hochnebeldecke über Mecklenburg-Vorpommern aus, aus der immer wieder Schnee fällt. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf Werte zwischen -4 Grad auf Rügen und in Nordwestmecklenburg und -9 Grad an der Seenplatte und in Ostvorpommern. Der Wind kommt dabei mäßig bis frisch aus Südwest.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Am 1. Advent wird sich einiges in der Wetterküche tun. Bereits am Vormittag gibt es zeitweilige Schneefälle, die lokal auch kräftiger ausfallen können. Zum Mittag und Nachmittag verstärken sich diese noch. Allerdings kann sich entlang der Ostseeküste und im äußersten Westen des Landes auch Regen mit unter den Schnee mischen. Dabei besteht erhöhte Glättegefahr, da die Böden meist noch unterkühlt sind. Da der Wind zunehmend frisch bis stark aus südlichen Richtungen kommt und mit stürmischen Böen über das Land fegt, muss im gesamten Land mit Schneeverwehungen gerechnet werden. Vorsicht ist besonders in Wäldern geboten. Da der Schnee recht nass und damit auch schwer sein wird, muss hier besonders mit Astbruch gerechnet werden. Die Temperatur erreicht am Nachmittag -1 Grad im Randowbruch und +1 Grad an der Mecklenburger Bucht. Auf dem Darß und auf Rügen kann sie bis auf +2 Grad ansteigen.
kommender Tag
Aussichten

Am Montagvormittag werden letzte Schneefälle rasch nach Osten abziehen. Nachfolgend setzt sich ruhiges Hochdruckwinterwetter durch. Neben Nebel und Hochnebel zeigt sich auch immer wieder die Sonne. Schauer wird es kaum noch geben. Nach nur leichten Frost in den Morgenstunden erreicht die Temperatur am Tag Werte um den Gefrierpunkt. Dabei weht ein anfangs noch recht böiger Südwestwind, der zum Nachmittag nachlässt.

Auch am Dienstag könnte sich vielfach die Sonne zeigen. Es bleibt trocken. Am Tag steigt das Quecksilber auf etwa -2 Grad an. Dabei weht ein mäßiger West- bis Südwestwind.

Am Mittwoch stellt sich Hochnebel ein, aus dem immer wieder ein paar Schneeflocken fallen können. Nach einer mit -12 Grad recht frostigen Nacht werden am Tag Werte um -1 Grad erreicht. Der Wind ist nur noch schwach unterwegs.

Hinweis: Es wird aktuell davor gewarnt, Eisflächen zu betreten, da diese noch nicht tragend sind. Glätte durch Nässe, Schnee und Laub auf den Straßen. Am Sonntag sind im gesamten Land teilweise kräftige Schneefälle möglich. Bei einem starken in Böen stürmischen Wind aus südlichen Richtungen muss mit Schneeverwehungen gerechnet werden. Im Westen und an den Küsten des Landes kann sich auch Regen unter den Schnee mischen. Dabei muss mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 04.12.2010 20:01

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren