AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 193  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 28  |  Gestern: 3008  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4525328  |  Seitenaufrufe: 89124788
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.11. 19:00 bis 01.12.2010 18:00 Uhr (Nr.: 1955)

"An der Küste weitere Schneeschauer, sonst freundlich und trocken."

Der Blick auf den Samstag den 27. November 2010

Schönstes Winterwetter zeigte sich heute in Mecklenburg-Vorpommern, zumindest in weiten Teilen des Landes. Während von der Kühlung über Rostock und Warnemünde bis zum Darß im Laufe des Tages Schneeschauer für einen Wintereindruck sorgten, zeigte sich die Sonne im Binnenland recht häufig. Die Temperatur lag, mit Ausnahme der Küste, im leichten Frostbereich. Der Wind war nur schwach unterwegs und kam aus meist südlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

In der kommenden Nacht verlagert sich ein kleines Tief von der Ostseeküste Polens auf die Ostsee und liegt in den Morgenstunden an der Südküste Dänemarks. Ein Tief über Frankreich bringt in den Süden Deutschlands etwas mildere Luft, die sich über die bodennahe Kaltluft legt. Sonst herrscht leichter Hochdruckeinfluss. Die in den Norden Deutschlands geführte Luft kommt auch weiterhin aus dem Polargebiet über Skandinavien. Diese beschert uns in den Nächten beim Aufklaren Temperaturen unter minus zehn Grad Celsius.

-->

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 1. Dezember 2010

kommender Tag
Die kommende Nacht
In der kommenden Nacht lassen die Schneeschauer an der Küste vorübergehend nach. Nur noch selten rieseln hier ein paar Flocken aus den Restwolken des Tages. Sonst ist es gering bewölkt oder sternenklar und trocken. Lokal kann sich teils dichter Nebel bilden, der vor allem in den Morgenstunden zu Verkehrsbehinderungen führen kann. Die Temperatur geht bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen 0 und minus 4 Grad in den nördlichen Landesteilen und minus 5 bis minus 10 Grad im Binnenland zurück. Vereinzelt kann es über Schneeflächen auch noch kälter werden. Der Wind bleibt schwach und kommt aus Süd bis Südwest. In den Morgenstunden muss im gesamten Land mit Schnee- und Reifglätte gerechnet werden.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Einzelne Nebelfelder der Nacht können sich am 1. Advent den gesamten Tag halten. Grund ist der niedrige Sonnenstand und die damit nur noch geringe Sonneneinstrahlung, die die Luft erwärmt. Sonst wechseln Sonne und Wolken einander ab. Von Nordwestmecklenburg über die Kühlung, die Rostocker Heide bis zum Fischland Darß und Hiddensee sowie Rügen sind wiederholt Schneeschauer möglich. Die Temperatur erreicht am Nachmittag Höchstwerte zwischen minus 3 Grad zwischen Elbe und Müritz und minus 1 bis plus 1 Grad in den übrigen Landesteilen. Der anfangs schwache Wind lebt im Tagesverlauf etwas auf und dreht auf östliche Richtungen.
kommender Tag
Aussichten

Ein Schneefallgebiet könnte am Montag über Mecklenburg-Vorpommern hinwegziehen. Dabei fällt gebietsweise etwas Schnee und die Sonne macht sich rar. Die Temperatur erreicht am Tag minus 1 bis plus 1 Grad. Dabei wird der Wind frisch bis stark aus Ost bis Nordost kommen. Zudem muss im gesamten Land mit stürmischen Böen und vereinzelt auch Sturmböen gerechnet werden.

Am Dienstag zieht das Schneefallgebiet langsam nach Norden aus unserem Land raus. Dabei kann es von der Lübecker Bucht bis nach Rügen und Usedom bis in die frühen Nachmittagsstunden noch etwas schneien. Sonst lockert von Süden her die Wolkendecke zeitweise auf und es bleibt trocken. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen minus 2 und 0 Grad. Der Wind kommt weiterhin aus östlichen Richtungen und lässt vorübergehend etwas nach.

Der meteorologische Winteranfang am 1. Dezember wird wohl mit einer frostigen Nacht beginnen, in der die Temperatur im Binnenland verbreitet unter minus 10 Grad absinkt. Am Tag werden wir dann mit Sonne und Wolken entschädigt, die vereinzelt Schneeschauer bringen. Frostig werden auch die Temperaturen am Tag. Die Höchstwerte liegen zwischen -7 Grad im Binnenland und -4 Grad entlang der Küste. Dabei weht ein recht unangenehmer Ostwind, der mit stürmischen Böen daherkommt.

Hinweis: Glätte durch Nässe und Laub auf den Straßen. In der kommenden Nacht bei mäßigen Frost und Schnee teilweise erhebliche Straßenglätte. Besonders im Binnenland kann die Temperatur auf Werte unter -10 Grad absinken. Auch am Sonntag muss in Vorpommern mit Glätte durch Neuschnee gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.11.2010 18:36

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren