Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 209  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 29  |  Gestern: 3984  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4365916  |  Seitenaufrufe: 84102769
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 12.11. 20:00 bis 16.11.2010 18:00 Uhr (Nr.: 1941)

"In der Nacht nachlassende Schauer, am Tag weitestgehend trocken und etwas milder."

Der Blick auf den Freitag den 12. November 2010

Orkantief Carmen kam heute, wie erwartet in den Nachmittagsstunden mit kräftigen Schauern in Gang. Am Vormittag war es meist noch wechselnd wolkig mit nur wenigen Schauern. Diese verstärkten und intensivierten sich am Nachmittag. Zwar zogen sie rasch über Mecklenburg-Vorpommern hinweg, brachten aber lokal Platzregen. Dazu stieg die Temperatur in den Mittagsstunden hier in Rostock auf 12 Grad an. Der Wind lebte am Nachmittag kräftig auf. Auf Hiddensee wurde in den späten Nachmittagsstunden eine Böe mit 126 Kilometern pro Stunde erreicht. Auf Platz 2 reihte sich Kap Arkona ein. Hier erreichte eine Böe 104 Kilometer pro Stunde und selbst im Binnenland wurden in Verbindung mit Schauern verbreitet Böen der Stärke 8 bis 9 erreicht. Eine genaue Auswertung erfolgt im Laufe des Samstags.

Carmen wird sich in den kommenden Stunden langsam abschwächen und ihren Einfluss auf Mecklenburg-Vorpommern verlieren. Von Großbritannien über die Nordsee bis ins nordwestliche Russland entsteht eine Tiefdruckrinne, der eine Hochdruckzone über Südeuropa gegenüber steht. In der südwestlichen Luftströmung gelangt vorübergehend milde Luft aus Spanien bis nach Deutschland. Diese erreicht langsam auch den Nordosten, allerdings nur vorübergehend.

-->

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 16. November 2010

kommender Tag
Die kommende Nacht
In den Abendstunden wird das zum Sturmtief zurückgehende Tief noch Schauer über Mecklenburg-Vorpommern schicken. Diese lassen im Laufe der Nacht langsam nach. Von Nordwesten her trocknet es in der zweiten Nachthälfte ab und die Wolkendecke lockert weiter auf. Die Tiefstwerte der kommenden Nacht liegen zwischen 8 und 7 Grad Celsius. Dabei wird anfangs noch ein frischer bis starker, an der Küste auch stürmischer Wind aus Südwest wehen. Er kommt in den Abendstunden verbreitet noch mit stürmischen, an der Ostsee auch mit Sturmböen daher. Auf Rügen und Hiddensee sind anfangs auch noch schwere Sturmböen, seltener orkanartige Böen dabei.
kommende Nacht
Der kommende Tag
Am Samstagvormittag zeigt sich im gesamten Land die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel. Im Laufe der Mittagsstunden kommen in den Süden des Landes neue dichte Wolken, die vereinzelt etwas Nieselregen bringen. Vom Klützer Winkel bis nach Usedom zeigt sich dagegen häufiger die Sonne. Es bleibt bis auf einzelne kurze Schauer trocken. Die Temperatur erreicht fast einheitliche 10 Grad Celsius in den Nachmittagsstunden. Dabei wird der Wind weiterhin recht stark unterwegs sein. Im Binnenland sind verbreitet stürmische, an der Küste und auf der Ostsee auch Sturmböen möglich.
kommender Tag
Aussichten

Sonntagvormittag ziehen dichte Wolken über Mecklenburg-Vorpommern hinweg, die Regen bringen. Von Osten setzt sich im Nachmittagsverlauf langsam trockeneres und freundliches Wetter durch. So zeigt sich am Nachmittag hin und wieder die Sonne und es bleibt trocken. Mit 11 bis 14 Grad wird es dazu recht mild werden. Der Wind ist nochmals recht frisch unterwegs, kommt in Böen stürmisch, am Vormittag mit Sturmböen aus Südwest.

Die neue Woche startet mit einer hochnebelartigen Wolkendecke, aus der immer wieder ein paar Regentropfen fallen können. Selten zeigt sich die Sonne. Mit 9 bis 10 Grad setzt sich langsam etwas kühlere Luft durch. Der Wind ist nur noch schwach aus westlichen Richtungen unterwegs.

Auch am Dienstag überwiegen dichte Wolken aus denen hin und wieder ein paar Regentropfen fallen können. Die Temperatur erreicht nur noch 9 Grad am Nachmittag. Dabei wird der Wind mäßig und leicht böig aus östlichen Richtungen kommen.

Hinweis: Glätte durch Nässe und Laub auf den Straßen. In der Nacht verbreitet Sturmböen. Auch am Samstag werden weitere Sturmböen im gesamten Land auftreten. Dabei muss in Waldgebieten und entlang von Alleen mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 12.11.2010 19:42

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren