AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 196  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3340  |  Gestern: 3830  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4493096  |  Seitenaufrufe: 88297594
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Deutschland
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Mittwoch den 28. Juli 2010

Wetterkarte Deutschland
Wetterkarte Deutschland

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Kaltfront des Tiefs über Südnorwegen hat bereits den Nordwesten Deutschlands mit dichten Wolken und teilweise schauerartig verstärkten Regen erreicht. Sie verlagert sich langsam ostwärts. Ein zweites Niederschlagsgebiet zieht über das Saarland und den Schwarzwald in den Süden Deutschlands. Sonst beginnt der Tag trocken und mit teilweise sonnigem Wetter im Osten Deutschlands. Im Tagesverlauf bilden sich vor den beiden Regengebieten, vor allem im Osten Deutschlands teilweise kräftige Schauer und Gewitter, die zum Abend auch die Oder und die Neiße erreichen werden. Die Regengebiete werden besonders in Schleswig-Holstein und Ostniedersachsen, später auch in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg für den lang ersehnten Regen sorgen. Hinter dem Regengebiet bilden sich zwischen der Nordsee und dem Rheinland und in Baden-Württemberg am Nachmittag nochmals Schauer und Gewitter. Diese sind mitunter auch kräftigerer Natur. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 17 Grad im Regen, 20 bis 23 Grad im Westen und 24 bis 26 Grad im Osten Deutschlands. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen. Im Südosten Deutschlands kann er auch mal kräftiger daherkommen. Besonders in Schauer- und Gewitternähe sind kräftige Böen möglich.

Am Abend ziehen sich die Niederschläge in Form von Schauern und Gewittern in den Osten und Süden Deutschlands zurück. Hier kann es bis in die Nacht hinein noch Schauer und Gewitter geben. Einzelne retten sich auch durch die Nacht. Ein paar Schauer werden über Frankreich ins südliche Rheinland und nach Hessen ziehen. Sonst lockert die Wolkendecke auf und es trocknet ab. Lokal kann sich in der recht feuchten Luft Nebel bilden. Mit 14 bis 10 Grad wird die Nacht schlaftechnisch recht angenehm. In den höheren Lagen der Mittelgebirge geht die Temperatur stellenweise bis auf 6 Grad zurück. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger, im Nordosten auch frischer Wind aus westlichen Richtungen.

Der Trend bis Samstag den 31. Juli 2010

Donnerstagvormittag halten sich in Mecklenburg-Vorpommern und im östlichen Brandenburg und Sachsen noch dichtere Wolken, die etwas Regen bringen. Sonst bilden sich zwischen dem Harz und den Alpen neue Schauer und erste Gewitter. Der Rest des Landes startet mit Sonne und Wolken in den Tag. Am Nachmittag werden sich zahlreiche Schauer und Gewitter, die wiederholt kräftiger ausfallen können, bilden. Am freundlichsten bleibt es dabei in Schleswig-Holstein, wo voraussichtlich keine Niederschläge fallen werden. In Oberbayern bis zum Bayrischen Wald kann dagegen länger anhaltender und teilweise ergiebiger Niederschlag fallen. Mit 17 bis 23 Grad wird sich die kühlere Luft bemerkbar machen. Im Dauerregen erreicht die Luft kaum mehr als 15 Grad. Der Wind ist schwach bis mäßig, an der Ostsee anfangs noch recht böig aus West bis Nordwest unterwegs.

Am Freitag setzt sich recht freundliches Wetter durch. So zeigt sich recht häufig die Sonne. Ein paar Wolken werden da eher dekorativ den Himmel zieren. Südlich des Mains und im Erzgebirge werden sich dagegen wieder Schauer und Gewitter bilden. Die Temperatur erreicht 19 Grad im Nordwesten und bis zu 24 Grad im Osten Deutschlands. Samstag wird uns ein weiterer freundlicher Tag mit viel Sonne ein paar Wolken und trockenem Wetter bevorstehen. Erst in den späten Nachmittagsstunden kommen in den Nordwesten dichtere Wolken gezogen, die am Abend erste Niederschläge vom Emsland bis zum Niederrhein bringen. Die Temperatur steigt auf sommerliche 24 bis 28 Grad an.

Text: Maik Thomaß, 28.07.2010 9:57

Die nächste Wettervorhersage für Deutschland gibt es am Donnerstag den 29.07.2010
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren