AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 255  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1754  |  Gestern: 3830  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4491510  |  Seitenaufrufe: 88265103
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 19.07. 11:00 bis 22.07.2010 18:00 Uhr (Nr.: 1885)

"Viel Sonne, trocken und sommerlich warm."

Der Blick auf den Sonntag den 18. Juli 2010

Mit ein paar dichteren Wolken startete der gestrige Sonntag. Am Tage lösten sich die Wolken mehr und mehr auf. Am Nachmittag schien die Sonne von einem meist wolkenlosen Himmel. Es blieb trocken. Die Temperatur kletterte im Tagesverlauf von 14,9 Grad am Morgen auf 22,7 Grad am Nachmittag. Dazu wehte ein schwacher, zeitweise mäßiger Wind aus Nordwest bis Nord. Der Luftdruck stieg auf 1026 hPa an. Niederschlag des Tages: 0 Millimeter.

Die Wetterlage bis Donnerstag den 22.07.2010

Wetterkarte Europa
Um das Bild in voller Größe zu sehen, bitte in das Bild klicken.

Eine ausgeprägte Hochdruckzone erstreckt sich derzeit von den Azoren über die iberische Halbinsel, Frankreich und Deutschland bis nach Nordosteuropa. Sie sorgt in weiten Teilen Deutschlands für windschwaches und zunehmend warmes Wetter. Ein Tief westlich Schottlands sorgt zusammen mit dieser Hochdruckzone für den Vorstoß wärmerer Luft aus dem Südwesten Europas. Tiefdruckgebiete über Ungarn und den Balkan verstärken diesen Vorstoß zusätzlich.

Am Dienstag breitet sich der Hochdruckeinfluss auch bis nach Italien aus. Das Tief westlich Schottlands verlagert sich südwärts und liegt in den Abendstunden über Irland. Zudem wird sich ein weiteres Tief von Schottland nach Norwegen verlagern. Am Abend bildet sich ein Tief über Frankreich. In der zunehmend südlichen Luftströmung wird zunehmend heiße Luft aus Nordafrika nach Mitteleuropa gelenkt. Diese wird mit Feuchtigkeit angereichert, so dass sich die Luft, vor allem im Westen zunehmend schwül anfühlen wird.

In der Nacht auf Mittwoch löst sich das Tief über Frankreich auf. Ein neues Tief entsteht bereits am Mittwochabend über Niedersachsen. Dieses Tief ist wie ein kleiner Irrläufer. Während es am Donnerstagvormittag nach Mecklenburg-Vorpommern zieht, schlägt es im Tagesverlauf eine nördliche Zugrichtung über Dänemark nach Südschweden ein. Die entstehende Luftmassengrenze sorgt vor allem im Westen im Tagesverlauf für teilweise unwetterartige Schauer und Gewitter. Über Osteuropa herrscht dagegen eine ausgeprägte Hochdruckzone. Diese nimmt auch weiterhin Einfluss auf den Osten und Süden Deutschlands. In der weiterhin südlichen Luftströmung wird sehr heiße Luft über das Mittelmeer nach Mittel- und Osteuropa gelenkt. Das Tief über Schottland sorgt dagegen für einen Kaltluftvorstoß bis nach Nordspanien, deren Ursprung das Polargebiet ist.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Donnerstag den 22. Juli 2010

kommender Tag
Der kommende Tag

Sommer in Mecklenburg-Vorpommern. Heute scheint die Sonne im gesamten Land von einem meist strahlend blauen Himmel. Ein paar hohe Schleierwolken können dem freundlichen Eindruck nichts anhaben. Bei einem schwachen Wind, der entlang der Küste auf nordwestlichen, im Binnenland aus südwestlichen Richtungen kommt, steigt die Temperatur im Seewindbereich auf 22 Grad, sonst werden sommerliche 25 bis 28 Grad erreicht.

In der kommenden Nacht ist es sternenklar und trocken. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen 16 Grad an der Küste und 13 Grad im Südosten des Landes. Der Wind bleibt schwach und kommt aus zunehmend südöstlichen Richtungen.

Aussichten
Aussichten

Am Dienstag zeigt sich ebenfalls die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Die Temperatur erreicht 27 bis 30 Grad. Nur im Seewindbereich bleibt es etwas kühler. Der Wind ist weiterhin nur schwach unterwegs.

Auch am Mittwoch zeigt sich vielfach die Sonne von einem maximal leicht bewölkten Himmel und es bleibt trocken. Hochsommerlich heiße 29 bis 33 Grad werden erreicht. Der Wind bleibt weiterhin schwach. Am Donnerstagvormittag ist es leicht bewölkt und trocken. Bereits am Nachmittag können aus Niedersachsen erste kräftige Schauer und Gewitter auf den Westen des Landes übergreifen. Nach Vorpommern bleibt es bis zum Abend trocken. Mit 28 bis 34 Grad bleibt es hochsommerlich heiß.

Hinweis: Zur Zeit sind keine warnrelevanten Wettererscheinungen zu erwarten. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 19.07.2010 9:22

Die nächste Wettervorhersage gibt es am Dienstag den 20.07.2010 bis 10 Uhr.
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren