AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 67  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 839  |  Gestern: 3546  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4587255  |  Seitenaufrufe: 91194556
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Deutschland
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Die Wetterlage bis Mittwoch den 7. Juli 2010

Wetterkarte Europa
Um das Bild in voller Größe zu sehen, bitte in das Bild klicken.

Ein Tief mit Kern über Thüringen verlagert sich im Tagesverlauf nur langsam nach Osten und erreicht am Abend die Neiße. Zuvor gelangt nochmals sehr heiße und feuchte Luft nach Ostdeutschland. In den Westen fließt dagegen schon etwas kühlere Luft vom Nordatlantik ein. Diese haben wir einem Tief mit Kern über Island und einem weiteren über der nördlichen Nordsee zu verdanken. Ein Azorenhoch wird sich unterdessen über Spanien und Frankreich langsam nach Osten ausbreiten.

Montagvormittag löst sich das Tief über dem Westen Polens auf. Deutschland gelangt in eine westliche Luftströmung. Ursache sind das Hoch über den Azoren, das sich über Mitteleuropa bis nach Polen erstreckt und Tiefdruckgebiete, die von Grönland über Island bis nach Nordskandinavien aktiv sind. Sie führen kühlere Meeresluft vom Atlantik nach Großbritannien und Norddeutschland. Sehr heiße Luft auf Nordafrika gelangt dagegen in den Osten Europas, wo allerdings auch Tiefdruck dominiert. Auch am Dienstag ändert sich an der Druckverteilung über Europa und Skandinavien kaum etwas. Zahlreiche Tiefdruckgebiete über dem Nordatlantik, Skandinavien und Nordosteuropa leiten kühle Luft aus dem Polargebiet nach Mitteleuropa. Nach Spanien gelangt dagegen bereits neue heiße Luft aus Nordafrika. Deutschland liegt unter dem Einflussbereich des Azorenhochs. Am Mittwoch liegt zwischen Irland und Island ein kräftiges Tiefdruckgebiet. Dieses sorgt zusammen mit der sich verstärkenden und nach Osten ausbreitenden Hochdruckzone über West- und Südeuropa für den Vorstoß sehr warmer Luft aus Spanien nach Nordosten und Osten. So wird ein erster Schwall der warmen bis heißen Luft bereits am Mittwoch den Südwesten und Westen Deutschlands erreichen.

Das Wetter am Sonntag den 4. Juli 2010

Wetterkarte Deutschland
Wetterkarte Deutschland

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Schauer und Gewitter haben bereits in der vergangenen Nacht für etwas kühlendes Nass von oben in der Westhälfte Deutschlands gesorgt. Am Morgen noch aktive Schauer und Gewitter im Süden schwächen sich vorübergehend ab. Im Tagesverlauf bilden sich allerdings zwischen der Ostsee, dem Erzgebirge, dem Schwarzwald und den Alpen erneut teilweise kräftige Schauer und Gewitter, die teilweise in Begleitung von Hagel, Sturmböen und Starkregen sein können. Von der Nordsee bis zum Niederrhein wird es dagegen recht freundlich und trocken bleiben. Die Temperatur steigt hier im Tagesverlauf auf 22 bis 27 Grad an. Sonst werden schwülwarme bis schwülheiße 28 bis 32, in Berlin und Brandenburg bis zu 37 Grad erreicht. Der Wind ist allgemein schwach aus Nordwest unterwegs. In Schauer- und Gewitternähe kann es Sturmböen geben.

Am Abend werden weitere Schauer und Gewitter vom südlichen Mecklenburg-Vorpommern über Brandenburg, Thüringen und Sachsen bis an die Alpen aktiv sein und für so manche unruhige Nacht sorgen. Sonst ist es gering bewölkt oder sternenklar und trocken. Bei einem meist schwachen Nordwest- bis Nordwind geht die Temperatur im Laufe der Nacht auf 19 bis 15 Grad im Osten und Süden, 15 bis 12 Grad im Westen und Norden und vereinzelt 8 Grad am Niederrhein zurück.

Der Trend bis Mittwoch den 7. Juli 2010

Schon am Montagmorgen ist der Gewitterweckdienst zwischen Brandenburg, dem Erzgebirge und den Alpen unterwegs und sorgt hier im Tagesverlauf immer wieder für teilweise kräftige Schauer und Gewitter. Sonst beginnt der Tag freundlich mit Sonne und Wolken im Wechsel. Allerdings werden am Tag vom Oberrhein über das Rheinland bis zur Nordsee wieder neue Schauer entstehen, die lokal auch gewittrig sein können. Am freundlichsten bleibt es im Nordosten Deutschlands und in Schleswig-Holstein. Während im Nordwesten schon kühlere Luft mit 20 bis 23 Grad ankommt, wird es im Osten und Süden nochmals schwülwarm bei Werten zwischen 26 und 32 Grad Celsius. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nordwest bis West.

Am Dienstag ziehen letzte Regenfälle der Nacht nach Osten ab. Nachfolgend setzt sich deutschlandweit die Sonne durch und Schauer sind nur noch selten anzutreffen. Bei 21 bis 25 Grad kann man wieder durchatmen. Mittwoch wird sich die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel zeigen. Es bleibt trocken. Die Temperatur erreicht 23 Grad im Nordosten Deutschlands und knapp 30 Grad am Oberrhein.

Text: Maik Thomaß, 04.07.2010 8:44

Die nächste Wettervorhersage für Deutschland gibt es am Montag den 05.07.2010
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren