AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 219  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1880  |  Gestern: 3106  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4505677  |  Seitenaufrufe: 88555925
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Deutschland
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Die Wetterlage bis Samstag den 3. Juli 2010

Wetterkarte Europa
Um das Bild in voller Größe zu sehen, bitte in das Bild klicken.

Deutschland liegt derzeit unter einer Hochdruckzone, die sich, wie in den letzten Tagen schon, vom Nordatlantik über Frankreich bis nach Skandinavien erstreckt. Tiefdruckgebiete über Spanien, Deutschland und Italien fördern sehr feuchte und warme Luft aus dem Mittelmeerraum nach Norden. Dabei wird das Tief über Deutschland heute vor allem im Westen und Süden Deutschlands für Schauer und Gewitter sorgen. In den Norden Deutschlands fließt etwas kühlere und teilweise wolkenreichere Luft ein. Ursache sind Tiefdruckgebiete über Norwegen, die polare Kaltluft nach Süden führen.

Am Donnerstag liegt ein kräftiges Tief westlich der britischen Inseln. Dieses sorgt zusammen mit der Hochdruckzone für eine zunehmende Südwest- bis Südströmung mit der sehr heiße Luft aus Nordafrika langsam nach Mittel- und Südwesteuropa gelangt. Tiefdruckgebiete über Norditalien und dem Balkan sorgen hier für wechselhafteres Wetter. Das Tief über Deutschland wird sich im Tagesverlauf über Niedersachsen auflösen. Am Freitag bildet sich über Frankreich ein neues Tief, welches für weiteren Nachschub sehr heißer Luft aus Nordafrika sorgen wird. Diese Luftmasse wird über dem Mittelmeer mit Feuchtigkeit angereichert, so dass die Luft zunehmend schwülheiß wird. Das Tief westlich der britischen Inseln verlagert sich unterdessen unter leichter Abschwächung langsam nach Norden. Über West- und Mitteleuropa dominiert noch leichter Hochdruckeinfluss. In den Osten und Norden Deutschlands fließt dabei warme bis heiße, aber auch trockenere Festlandsluft ein. Bis Samstag verlagert sich das Tief von Frankreich nach Nordrhein-Westfalen. Es bringt vorderseitig nochmals heiße Luft nach Deutschland. Auf der Rückseite fließt zunehmend kühlere Luft nach BeNeLux und in den Abendstunden auch in den Nordwesten Deutschlands.

Das Wetter am Mittwoch den 30. Juni 2010

Wetterkarte Deutschland
Wetterkarte Deutschland

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Am Vormittag sind noch letzte Schauer und Gewitter im Südosten Bayerns und im Erzgebirge unterwegs, die sich aber auflösen werden. Sonst startet der Tag mit viel Sonne, ein paar dichteren Wolkenfeldern vom Emsland bis zur Mecklenburger Bucht, aber es ist trocken. Am Nachmittag zeigt sich zwischen der Ostsee und dem Erzgebirge die Sonne häufig von einem leicht bewölkten Himmel. Über weite Strecken ist es auch sonnig. Sonst wechseln Sonne und Wolken einander ab und am Nachmittag bilden sich am Alpenrand, im Schwarzwald, in Nordrhein-Westfalen und im Emsland wieder Schauer und Gewitter, die lokal recht kräftig ausfallen können. Die Temperatur erreicht dabei 16 bis 22 Grad an der Küste und 23 bis 29 Grad im übrigen Vorhersagegebiet. Die 30-Grad-Marke kann dagegen am Oberrhein erreicht und überschritten werden. Dabei weht ein schwacher, im Norden zeitweise mäßiger Wind aus Nordwest bis Nord. In Schauer- und Gewitternähe sind einzelne Sturmböen möglich.

Am Abend lösen sich im Nordwesten und Westen die Schauer rasch auf. Im Süden können sich einzelne kurze Schauer und Gewitter durch die Nacht retten. Während es im Westen verbreitet gering bewölkt oder sternenklar ist, wird es zwischen Schleswig-Holstein und dem Erzgebirge ein paar lockere Wolkenfelder geben, aus denen aber keine Niederschläge fallen. Mit 16 bis 9 Grad geht es in den neuen Tag. Dazu weht ein nur noch schwacher Wind. In den Morgenstunden kann sich lokal flacher Bodennebel bilden.

Der Trend bis Samstag den 3. Juli 2010

Am Donnerstag gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken, wobei die Sonne vor allem im Westen und Süden die Oberhand haben wird. Am Alpenrand können sich einzelne Wärmegewitter bilden, die in den Nachmittagsstunden für etwas Abkühlung sorgen. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf 25 bis 31 Grad, am Oberrhein kann es bis auf 33 Grad raufgehen. Angenehmer ist es an den Küsten. Hier werden 17 bis 22 Grad erreicht. Der Wind ist schwach unterwegs.

Am Freitag wird es wieder viel Sonnenschein geben. Im Tagesverlauf können sich Quellwolken bilden, die meist nur Schatten spenden. Nur vom Bodensee bis in den Nordschwarzwald besteht am Nachmittag ein gewisses Schauer- und Gewitterrisiko. Sonst bleibt es trocken. Mit verbreitet 29 bis 33 Grad wird es zunehmend schwülheiß. Nur an der Küste bleibt es angenehmer. Samstag zeigt sich von der Ostsee bis an die Bayrischen Alpen und bis zum Erzgebirge häufig die Sonne. Ein paar Quellwolken dienen als Schattenspender. Anders schaut es im Westen von der Nordsee bis zum Bodensee aus. Hier ziehen von Frankreich und den Niederlanden im Tagesverlauf teilweise heftige Schauer und Gewitter auf. Die Temperatur erreicht verbreitet 29 bis 34, örtlich bis zu 37 Grad. Im Seewindbereich ist es mit 22 bis 26 Grad etwas erfrischender.

Text: Maik Thomaß, 30.06.2010 9:06

Die nächste Wettervorhersage für Deutschland gibt es am Donnerstag den 01.07.2010
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren