Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 224  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1705  |  Gestern: 1619  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4359706  |  Seitenaufrufe: 83965345
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Deutschland
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Deutschlandwettervorhersage

Die Wetterlage bis Freitag den 2. Juli 2010

Wetterkarte Europa
Um das Bild in voller Größe zu sehen, bitte in das Bild klicken.

Eine ausgeprägte Hochdruckzone, die sich von den Azoren über Nordspanien, Nordfrankreich, Großbritannien und Deutschland bis nach Skandinavien erstreckt bleibt auch heute wetterbestimmend für das Wetter in Deutschland. Allerdings bildet sich im Tagesverlauf ein schwaches Tief über der Mitte Deutschlands, dass langsam nach Brandenburg zieht. Ein weiteres Tief über Frankreich transportiert zunehmend feuchte und heiße Luft aus Nordafrika über das Mittelmeer nach Mitteleuropa. In der zunehmend schwülen Luft können sich am Nachmittag Schauer und Gewitter entladen.

Auch am Mittwoch bleibt die Hochdruckzone wetterbestimmend. Ein Tief über Frankreich sorgt für weiteren Wärmenachschub in den Süden und die Mitte Deutschlands. In den Norden fließt vorübergehend etwas kühlere Luft aus dem Polargebiet ein, die durch Tiefdruckgebiete über Norwegen nach Süden geführt wird. Westlich der britischen Inseln liegen zwei kräftige Tiefdruckgebiete, die zusammen mit der Hochdruckzone über Europa weitere Warmluft aus Spanien nach Nordosten lenken. Diese Tiefdruckgebiete vereinen sich am Donnerstag und liegen bis Freitag südlich Islands. Die Hochdruckzone wird von einem weiteren Tief über Frankreich am Freitag unterbrochen. In der kräftigen Südströmung gelangt heiße aber auch feuchte Luft nach Deutschland. Werte über 30 Grad werden dann wohl keine Seltenheit sein.

Das Wetter am Dienstag den 29. Juni 2010

Wetterkarte Deutschland
Wetterkarte Deutschland

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Der heutige Tag beginnt in weiten Teilen Deutschlands mit viel Sonne. Ein paar Wolken über dem Saarland werden im Vormittagsverlauf größere Lücken bekommen. Im Laufe des Nachmittags ändert sich zwischen der Ostsee und dem Erzgebirge nicht viel. Sonne und ein paar wenige Quellwolken lassen hier den Sommer in vollen Zügen durchkommen. Anders sieht es zwischen der Nordsee und den Alpen aus. Aufgrund der feuchteren Luft werden sich vermehrt Quellwolken bilden. Diese spenden im Nordwesten Schatten und bringen zwischen der Eifel, dem Sauerland, dem Saarland und dem Bodensee am Nachmittag teilweise kräftigere Schauer und Gewitter. Während es an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind bei 20 bis 22 Grad noch recht erträglich bleibt, steigt die Temperatur im äußersten Westen Deutschlands auf 25 bis 28 Grad an. Sonst werden teilweise schwülwarme 29 bis 33 Grad erreicht. In Berlin und Brandenburg kann es bis auf 35 Grad raufgehen. Im Raum Cottbus wird die 35-Grad-Marke noch überschritten. Dazu ist der Wind schwach unterwegs und kommt aus Nordwest bis Nord, im Nordosten noch aus östlichen Richtungen. In Schauernähe kann es einzelne Sturmböen geben.

Am Abend werden sich die Schauer im Westen langsam auflösen. An der Ostsee können sich dagegen einzelne Schauer bilden, die vor allem in Küstennähe ein paar Tropfen bringen. Besonders im Südwesten Deutschlands kann es die Nacht hindurch weitere Schauer und Gewitter geben, die aber mit jeder Stunde Richtung Sonnenaufgang seltener werden. Sonst geht es gering bewölkt durch die Nacht und es bleibt trocken. In den Morgenstunden können sich Nebelfelder bilden. Die Tiefstwerte der kommenden Nacht bewegen sich zwischen 18 und 16 Grad im Osten und Südosten Deutschlands und bis zu 9 Grad in der Eifel.

Der Trend bis Freitag den 2. Juli 2010

Der morgige Mittwoch beginnt nach Nebelauflösung recht freundlich. Im Tagesverlauf bilden sich im gesamten Vorhersagegebiet Quellwolken, die vor allem im Süden, der Mitte und im Westen einzelne Schauer und Gewitter bringen. Sonst bleibt es trocken. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 20 bis 26 Grad im Norden und Westen und 25 bis 31 Grad im Süden und Osten. Dazu weht ein schwacher, im Norden zeitweise mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen.

Am Donnerstag zeigt sich die Sonne wieder häufiger, wobei vor allem in Sachsen, Thüringen und Bayern am Nachmittag Schauer und Gewitter möglich sind. Sonst bleibt es trocken. Mit 24 bis 31 Grad wird es wieder hochsommerlich warm. Nur an den Küsten bleibt es etwas angenehmer. Am Freitag wird sich das Hochsommerwetter mit viel Sonne und ein paar Quellwolken im Süden und Westen fortsetzen. Am Nachmittag kann es am Alpenrand und westlich des Rheins ein paar kurze Schauer und Gewitter geben. Die Temperatur steigt auf heiße 28 bis 34 Grad an.

Text: Maik Thomaß, 29.06.2010 9:40

Die nächste Wettervorhersage für Deutschland gibt es am Mittwoch den 30.06.2010
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren