Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 79  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 933  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4356115  |  Seitenaufrufe: 83795106
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Deutschland
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Deutschlandwettervorhersage

Die Wetterlage bis Montag den 28. Juni 2010

Wetterkarte Europa
Um das Bild in voller Größe zu sehen, bitte in das Bild klicken.

Ein Hochdruckgebiet über dem Nordatlantik erstreckt sich über Nordfrankreich und Großbritannien bis nach Deutschland. Im Tagesverlauf entsteht über dem Saarland ein kleines Tief, welches für einzelne Schauer und Gewitter sorgen kann. Weitere Tiefdruckgebiete liegen über Spanien, Südfrankreich und dem Balkan. Sie sorgen für den Transport warmer und zunehmend feuchterer Mittelmeerluft nach Norden. Auch Osteuropa ist fest in den Händen von Tiefdruckgebieten, die bis in den Nordwesten Russlands sehr warme bis heiße Luft aus Nordafrika führen. Ein Tief westlich der britischen Inseln sorgt für die Zufuhr warmer Luft aus Spanien, die langsam nach Nordosten vorankommt.

Am Samstag verstärkt sich der Hochdruckeinfluss über Deutschland wieder. Ein Tief über Frankreich sorgt für weitere Warmluftnachschübe aus dem westlichen Mittelmeerraum, die langsam nach Norden vorankommt. Ein kleines Tief über Dänemark sorgt dagegen für etwas mildere Nordseeluft im Norden Deutschlands. Sonntag und Montag etabliert sich ein Hoch über der zentralen Ostsee. Allerdings wird sich am Montag ein Tief über dem Elsass bilden, dass nach Rheinland-Pfalz ziehen könnte. Es führt sehr warme bis heißte und zunehmend feuchte Luftmassen nach Deutschland. Es könnte am Montagnachmittag Schauer und Gewitter im äußersten Westen Deutschlands bringen.

Das Wetter am Freitag den 25. Juni 2010

Wetterkarte Deutschland
Wetterkarte Deutschland

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Der heutige Tag startet mit dichteren Wolkenfeldern von der Ostsee über Niedersachsen bis zum Schwarzwald. Östlich dieser Linie ist es meist leicht bewölkt bis sonnig. Erste Schauer sind im Bereich östliches Niedersachsen und im Norden Sachsen-Anhalts unterwegs. Diese ziehen unter Abschwächung langsam ostwärts und werden sich allmählich auflösen. Im Tagesverlauf bilden sich deutschlandweit Quellwolken, die vor allem in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen, Bayern, Baden-Württemberg und im Rheinland für einzelne Schauer und Gewitter sorgen können. Sonst bleibt es bei einem freundlichen Sonne-Wolken-Mix trocken. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 16 bis 20 Grad im Nordseeumfeld und auf Rügen. Sonst werden sommerliche 22 bis 27, am Oberrhein 28 bis 29 Grad erreicht. Abgesehen von Schauerböen ist der Wind schwach, zeitweise mäßig aus Nordwest bis Nord unterwegs.

In der kommenden Nacht lösen sich die meisten Wolken auf. Nur im Osten und Südosten Bayerns können noch einzelne Schauer und kurze Gewitter niedergehen. In der teilweise feuchten Luft können sich Richtung Morgen Nebelfelder bilden. Die Temperatur geht auf 13 bis 10 Grad im Osten und bis auf teilweise 4 Grad im Rheinland zurück. Dabei bleibt der Wind schwach.

Der Trend bis Montag den 28. Juni 2010

Samstag zeigt sich, nach der Auflösung von Frühnebel, nördlich des Mains die Sonne vielfach von einem leicht bewölkten Himmel. Südlich des Mains können im Tagesverlauf wieder dickere Quellwolken entstehen, die kurze Schauer und Gewitter bringen. Zwischendrinnen zeigt sich häufig die Sonne. Mit 20 bis 27 Grad bleibt es weiterhin sommerlich warm. Nur an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind bleibt es mit 16 bis 20 Grad etwas kühler. Der Wind kommt schwach, vereinzelt mäßig aus Nord bis Nordost.

Der Sonntag wird seinem Namen alle Ehre machen. Die Sonne wird sich vielfach von einem strahlend blauen Himmel zeigen. Nur selten spenden ein paar Quellwolken Schatten. Richtung Schwarzwald könnte es am Nachmittag einzelne kurze Wärmegewitter geben. Die Temperatur erreicht in den Nachmittagsstunden Höchstwerte zwischen 22 Grad an der Nordsee und 28 Grad am Oberrhein. Der Wind bleibt schwach und kommt überwiegend aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen. Auch am Montag zeigt sich häufig die Sonne, wobei am Nachmittag zwischen dem Rheinland und dem Bodensee dichtere Quellwolken entstehen können. Westlich des Rheins kann es am Nachmittag einzelne kurze Schauer und Gewitter geben, sonst bleibt es trocken. Die Temperatur erreicht 24 bis 31 Grad, nur an der Ostsee bleibt es im Seewindbereich etwas kühler. Auch am Montag ist der Wind nur schwach unterwegs und kommt aus Ost bis Nordost.

Text: Maik Thomaß, 25.06.2010 7:45

Die nächste Wettervorhersage für Deutschland gibt es am Samstag den 26.06.2010
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren