AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 232  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 239  |  Gestern: 3106  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4504036  |  Seitenaufrufe: 88519791
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 06.06. 22:00 bis 10.06.2010 18:00 Uhr (Nr.: 1863)

"In der Nacht teilweise kräftige Schauer und Gewitter, am Montag mehr Wolken als Sonne und etwas kühler."

Der Blick auf den Sonntag den 6. Juni 2010

Ein sonniger Sonntag liegt hinter uns. Zwar hielten sich am Vormittag noch dichtere Schleierwolken, die sich aber im Laufe des Tages auflösten. Dann stand einem strahlenden Nachmittag nichts mehr im Weg. Am Abend zogen von Südwesten erste hohe lockere Wolkenfelder auf. Es blieb aber noch trocken. Nach frischen 9,9 Grad am Morgen erreichte die Temperatur am Nachtmittag bei einem schwachen umlaufenden Wind auf 23,3 Grad an. Der Luftdruck fiel von 1018 hPa auf 1012 hPa am Abend. Niederschlag des Tages: 0 Millimeter.

Die Wetterlage bis Donnerstag den 10.06.2010

Wetterkarte Europa
Um das Bild in voller Größe zu sehen, bitte in das Bild klicken.

Ein Tief mit Kern über Belgien verlagert sich im Laufe der Nacht auf die Ostsee vor Mecklenburg-Vorpommern. Seine Kaltfront hat den Westen Deutschlands bereits mit kräftigen Schauern und Gewittern erreicht. Das Tief wird im Laufe des Montags weiter über Südschweden zur zentralen Ostsee ziehen. Dabei überquert die Kaltfront Deutschland von West nach Ost. Auf der Rückseite des Tiefs fließt vorübergehend kühlere Luft vom Nordatlantik nach Deutschland. Im Laufe des Nachmittags macht sich auf der Nordsee ein neues Hochdruckgebiet bemerkbar, dessen Einflussbereich langsam auch Deutschland erreichen wird. Es verbindet sich mit einem Hoch, dessen Zentrum über Norditalien liegt. Nach Süddeutschland gelangt auch weiterhin sehr warme und feuchte Mittelmeerluft.

Am Dienstag dominieren über Westeuropa Tiefdruckgebiete das Wetter. Über Osteuropa liegt dagegen eine ausgeprägte Hochdruckzone. Deutschland liegt zwischen diesen Systemen. Dabei wird zunehmend sehr warme bis heiße und feuchte Luft aus Nordafrika nach Deutschland gelenkt. Diese feuchte Luft und Tiefdruckgebiete über Frankreich und Spanien sorgen zudem über dem Westen Deutschlands im Nachmittagsverlauf für Schauer und Gewitter.

Auch am Mittwoch wird sich an der Verteilung der Luftdrucksysteme nicht viel ändern. Während Deutschland weiter in der Zufuhr sehr heißer und feuchter Luftmassen aus Nordafrika verbleibt, fließt auf der Westseite der Tiefs polare Kaltluft nach Großbritannien und Portugal. Am Donnerstag könnte ein Tief, welches rasch von Großbritannien auf die Nordsee zieht, für den vorläufigen Höhepunkt der ersten Hitzewelle in Deutschland sorgen. Dabei werden im Osten Deutschlands verbreitet hochsommerliche 30 Grad und darüber erreicht.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Donnerstag den 10. Juni 2010

kommende Nacht
Die kommende Nacht

Erste Schauer und Gewitter ziehen bereits vor Mitternacht nach Mecklenburg. Diese breiten sich nach Mitternacht auf ganz Mecklenburg-Vorpommern aus und können lokal auch kräftiger, das heißt mit Starkregen, Hagel und Sturmböen, ausfallen. Dabei geht die Temperatur im Laufe der Nacht auf sehr milde 17 bis 14 Grad zurück. Der anfangs schwache östliche Wind dreht bis zum Morgen auf Südwest und lebt deutlich auf. Besonders in Schauernähe sind auch einzelne Sturmböen möglich.

kommender Tag
Der kommende Tag

Der Start in die neue Woche beginnt erst einmal mit dichten Wolken, aus denen zeit- und gebietsweise leichter Regen fällt. Im Laufe des Tages lockern im Süden und Osten des Landes die Wolken auf, allerdings bilden sich immer wieder Schauer, die vereinzelt gewittrig und kräftig ausfallen können. Die Temperatur erreicht am Nachmittag Höchstwerte zwischen 16 Grad an der Lübecker Bucht und 19 Grad im Uecker-Randow-Kreis. Dabei weht ein meist mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West. Im gesamten Land treten stürmische Böen, über der Vorpommerschen Bucht auch Sturmböen, auf.

Am Abend halten sich noch dichtere Wolken über Mecklenburg-Vorpommern, aus denen noch ein paar Regentropfen fallen können. Nach Mitternacht lockert von Süden her die Wolkendecke auf und es trocknet ab. Mit Tiefstwerten zwischen 11 Grad in Vorpommern und 7 Grad in Mecklenburg wird es wieder etwas frischer. Der dreht auf westliche Richtungen und lässt merklich nach.

Aussichten
Aussichten

Dienstag ist es bei einem freundlichen Mix aus Sonne und Wolken trocken. Dabei schafft es die Temperatur am Nachmittag auf 18 bis 26 Grad. Mittwoch und Donnerstag werden neben sonnigen Abschnitten, vor allem in den Nachmittagsstunden in Mecklenburg Schauer und Gewitter niedergehen. In Vorpommern bleibt es voraussichtlich trocken. Am Mittwoch können dabei bis zu 29 und am Donnerstag bis zu 31 Grad erreicht werden. Kühler bleibt es nur bei Seewind an den Küsten des Landes.

Hinweis: Bereits in der Nacht ziehen kräftige Schauer und Gewitter von Südwest nach Nordost über Mecklenburg-Vorpommern. Diese kommen in Verbindung mit Starkregen, Sturmböen und vereinzelten Hagel. Dabei muss mit Aquaplaning gerechnet werden. Am Montag gibt es im gesamten Land stürmische Böen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 06.06.2010 21:54

Die nächste Wettervorhersage gibt es am Montag den 07.06.2010 um 24 Uhr.
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren