AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 208  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1517  |  Gestern: 3826  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4498842  |  Seitenaufrufe: 88399724
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 31.05. 0:00 bis 04.06.2010 18:00 Uhr (Nr.: 1857)

"Viel Sonne, trocken und frühlingshaft warm"

Der Blick auf den Sonntag den 30. Mai 2010

Dichte Wolken bedeckten heute den Himmel über Rostock und sorgten ab den Mittagsstunden für teilweise länger anhaltenden und schauerartig verstärkten Regen. Dieser ließ erst am späten Nachmittag wieder nach. Zum Abend zogen neue Schauer aus Südosten heran. Die Temperatur stieg von 6,4 Grad am Morgen auf knapp 21 Grad in den späten Vormittagsstunden. Mit dem Regen gingen sie deutlich zurück. Dazu kam der Wind schwach bis mäßig aus anfänglich südlichen Richtungen. Zum Abend drehte er auf östliche Richtungen. Der Luftdruck fiel auf 1004 hPa. Niederschlag des Tages: 7 mm

Die Wetterlage bis Mittwoch den 02.06.2010

Wetterkarte Europa
Um das Bild in voller Größe zu sehen, bitte in das Bild klicken.

Ein Tiefdruckgebiet mit Kern über dem östlichen Niedersachsen verlagert sich im Laufe der Nach über Mecklenburg-Vorpommern nach Polen. Auf seiner Rückseite fließt polare Kaltluft nach Mitteleuropa. Am Montag bildet sich über Südskandinavien ein weiteres Tiefdruckgebiet, dessen Regenwolken vor allem im Norden Deutschlands für nasses und kaltes Wetter sorgen. Ein Azorenhoch dehnt sich unterdessen langsam über Spanien und Großbritannien nach Frankreich aus.

Am Dienstag liegt über Polen ein Tiefdruckgebiet. Dieses führt zusammem mit der sich über Westeuropa etablierenden Hochdruckzone polare Kaltluft nach Mitteleuropa. Zudem sorgt dieses Tief noch für teilweise nasses Wetter im Osten und Südosten Deutschlands. Ab Mittwoch könnte sich dann über der Nordsee ein weiteres Hoch bilden, an dessen Südostseite aus dem Osten Europas deutlich wärmere und trockenere Luft herangeführt wird. Dieses Hoch verstärkt Richtung Wochenende seinen Einfluss auf Deutschland und sorgt für zunehmend ruhigeres und deutlich wärmeres Wetter.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 4. Juni 2010

kommende Nacht
Die kommende Nacht

In der kommenden Nacht bleiben uns die dichten Wolken erhalten. Dabei fällt von Usedom bis Rügen weiterhin leichter Regen. In den übrigen Landesteilen fallen zeitweise kräftigere Schauer, die vereinzelt noch von Blitz und Donner begleitet werden. Die Temperatur geht bis zum Morgen auf 11 bis 9 Grad zurück. Dabei weht im Binnenland ein meist schwacher Wind, der zeitweise umlaufend ist. Richtung Küste lebt er in den Morgenstunden merklich auf und kommt mit einzelnen kräftigen Böen aus östlichen Richtungen.

kommender Tag
Der kommende Tag

Am Montagvormittag ist es weiterhin stark bewölkt und von der Lübecker Bucht bis nach Usedom fällt gelegentlich etwas Regen. Südlich dieser Linie kann es immer wieder etwas nieseln. Im Laufe der Mittagsstunden erreicht ein neues Regengebiet die Küste von Mecklenburg-Vorpommern. Dabei kommt teilweise schauerartig verstärkter Regen auf. Dieser breitet sich bis zum Abend über das gesamte Land aus. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf 10 bis 12 Grad. Mit dem Regen wird die Temperatur im Tagesverlauf etwas rückläufig sein. Der Wind kommt zunehmend stark, entlang der Küste auch stürmisch aus nördlichen Richtungen. Dabei gibt es im gesamten Land verbreitet stürmische Böen. An der Küste kann es auch Sturmböen geben.

Im Laufe der Abendstunden lässt von Norden her der Regen langsam nach. Nach Mitternacht lockert von Nordwesten her die Wolkendecke auf und es trocknet ab. Nur von Rügen bis Usedom sind noch dichtere Wolken mit etwas Regen unterwegs. Die Luft kühlt sich bis zum Morgen auf 10 bis 8 Grad ab. Dabei wird der Wind merklich nachlassen. Nur auf Rügen sind noch einzelne stürmische Böen unterwegs. Er kommt aus nördlichen Richtungen.

Aussichten
Aussichten

Während sich am Dienstag in weiten Teilen des Landes die Sonne immer mehr durchsetzen kann, bleiben über Usedom und den Randowbruch noch letzte dichtere Wolken erhalten. Diese bringen vereinzelt noch etwas Regen. Ab Mittwoch setzt sich dann die Sonne weiter durch. Verbreitet sonniges Wetter wird uns dann durch den Rest der Woche begleiten. Dabei steigen die Temperaturen auch in den frühsommerlichen Bereich. So werden bereits am Donnerstag Werte nahe 20 Grad erreicht. Nur an der Küste bleibt es im Bereich des Seewinds etwas kühler.

Hinweis: In der kommenden Nacht weitere, teilweise kräftige Regenschauer und kurze Gewitter. Am Montag erneut, teilweise kräftiger, Regen, dazu im Tagesverlauf kräftiger Nordwind, der in Böen Sturmstärke erreichen kann. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 30.05.2010 23:47

Die nächste Wettervorhersage gibt es am Montag den 31.05.2010 um 24 Uhr.
Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren