Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 227  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3597  |  Gestern: 1619  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4361598  |  Seitenaufrufe: 84007679

Deutschlandwettervorhersage für Dienstag, den 4. August 2009

In Bayern noch etwas Regen, an der Ostsee ein paar Schauer, sonst freundlich und warm.

Die Wetterlage vom 4. bis 6. August 2009


Quelle: http://www.wetter3.de

Das Höhentief des gestrigen Tages liegt noch immer in abgeschwächter Form über der Ostsee. Es lenkt in den Nordosten Deutschlands Wolken und ein paar Schauer. Sonst erstreckt sich eine ausgeprägte Hochdruckzone von Nordskandinavien über Deutschland, Nordfrankreich und Nordspanien bis auf den Atlantik. Ein Tief über dem Balkan sorgt in den Alpen für teilweise kräftige Regenfälle. Zunehmend gelangt wärmere Luft nach Deutschland.
Am Mittwoch liegt das Höhentief voraussichtlich vor der Küste Polens und wird keinen Einfluss mehr auf den Nordosten Deutschlands haben. Dafür breitet sich der Hochdruckeinfluss bis nach Norditalien aus, so dass das Regentief vom Balkan langsam nach Osten abgedrängt wird. Zunehmend wird mediterrane Luft nach Deutschland geführt. Diese ist mit Feuchtigkeit angereichert, so dass sie von Südwesten her zunehmend schwüler wird.
Donnerstag reicht der Hochdruckeinfluss bis an die italienische Mittelmeerküste. Über Frankreich und Spanien bilden sich Tiefdruckgebiete, die weitere Warmluft nach Mitteleuropa lenken. Auch der Norden Deutschlands wird in den Genuss warmer Luftmassen kommen.

Das Wetter am Dienstag, den 4. August 2009

Der Nachmittag kann sich in fast ganz Deutschland sehen lassen. Es gibt viel Sonne, im Osten Deutschlands ein paar Quellwolken und es ist trocken. Nur im Nordosten von der Lübecker Bucht bis zum Oderhaff können sich ein paar Schauer entwickeln und im Osten Bayerns und am Alpenrand halten sich dichte Wolken, aus denen noch etwas Regen fallen kann.
Während die Temperatur im Südosten Bayerns auf gerade einmal 17 bis 19 Grad Celsius ansteigt, wird es im Süden mit 22 bis 24 Grad Celsius und im Rest Deutschlands mit 25 bis teilweise 26 Grad Celsius am Oberrhein wieder angenehm warm.
Der Wind ist meist schwach unterwegs und kommt aus nördlichen Richtungen und frischt nur an den Küsten etwas auf.

Die Aussichten bis Mittwoch, den 5. August 2009.

In den Abendstunden halten sich über dem östlichen Bayern noch dichtere Wolken, die kaum noch Regen fallen lassen. Nach Mitternacht werden sich hier, wie zuvor schon im Rest des Vorhersagegebietes die Wolken auflösen und durch die Nacht geht es meist gering bewölkt oder klar und es bleibt trocken. Vereinzelt kann sich flacher Nebel bilden. Die Luft kühlt sich im Osten und Norden Deutschlands auf 15 bis 10 Grad Celsius ab. In der Mitte und im Süden kann es bis zu 7 Grad Celsius runtergehen. Der Wind ist meist schwach unterwegs und kommt aus Nordost bis Südost.

Mittwoch gibt es in ganz Deutschland viel Sonne und nur wenige Wolken. Es bleibt trocken. Südlich der Donau und an den Küsten werden bis zu 23 Grad Celsius erreicht. Sonst steigt die Temperatur auf 25 bis 29 Grad Celsius an. Der Wind ist meist schwach bis mäßig unterwegs und kommt aus Ost bis Nordost.

Der Trend bis Samstag, den 8. August 2009.

Durch die Nacht auf Donnerstag geht es mit wenigen Wolken und es bleibt trocken. In Flussniederungen können sich flache Nebelfelder bilden. Die Luft kühlt sich dabei auf 16 bis 11, am Alpenrand bis auf 9 Grad Celsius ab. Dabei weht der Wind schwach aus östlichen Richtungen.

Auch am Donnerstag werden wir von viel Sonne verwöhnt werden. Es bilden sich nur wenige Quellwolken, die keinen Regen fallen lassen. Mit 25 bis 30 Grad Celsius wird es wieder hochsommerlich warm werden. Nur an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind ist es etwas kühler. Der Wind kommt schwach, an den Küsten von Nord- und Ostsee zeitweise mäßig aus östlichen Richtungen.

Freitag wird es wieder vielerorts sonnig und trocken bleiben. Erst in den Abendstunden kommen aus Westen dichtere Quellwolken, die für erste Regenschauer und Gewitter vom Emsland bis zum Nordschwarzwald sorgen. Zuvor schafft es die Temperatur auf hochsommerliche 25 bis 30 Grad Celsius. Am Oberrhein und im Münsterland kann sie bis auf 32 Grad Celsius ansteigen.

Samstag liegt eine Kaltfront über der Westhälfte Deutschlands. Von der Nordsee bis zum Alpenrand bilden sich im Tagesverlauf teilweise kräftige Schauer und Gewitter. Nach Osten bleibt es bei viel Sonnenschein und nur wenigen Wolken trocken. Während im Westen Deutschlands nur noch 18 bis 23 Grad Celsius erreicht werden, wird es im Osten Deutschlands mit 27 bis 30 Grad Celsius nochmals schwülheiß.

Maik Thomaß, 04.08.2009 14:03

Die nächste Wettervorhersage gibt es am Mittwoch um 11 Uhr oder heute Abend ab 20 Uhr unter diesem Link


Netzaehler.de

 

ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren