AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 97  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 482  |  Gestern: 854  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4592775  |  Seitenaufrufe: 91701550
Startseite >> Osterwetter im Überblick >> Osterwetter 2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Der Blick auf das Osterwetter 2013

27.02.2014

Im Norden und Osten nass und kalt, im Süden etwas milder.

Die Spannung für den Norden Deutschlands bleibt. Ostern grün oder weiß? Im Moment macht es den Anschein, als ob es eher weiß bleibt mit grünen Flecken. Und auch im Süden und der Mitte Deutschlands will der Frühling bis Ostern nicht so recht durchbrechen.

Schauen wir zunächst auf die Osterwetterlage in Deutschland. Am Karfreitag liegt Deutschland zwischen einem kräftigen Tief auf dem Nordatlantik, an dessen Südostseite ein Randtief entsteht. Es liegt am Nachmittag südwestlich Englands und dessen Warmfront erfasst am Nachmittag den Südwesten Deutschlands. Bereits am Tag wird mildere Luft in höheren Luftschichten aus dem Mittelmeerraum über die Alpen nach Deutschland gelenkt. Sonst bleibt der größte Teil Deutschlands im Einflussbereich einer Hochdruckzone, die sich von Grönland über Skandinavien bis nach Osteuropa erstreckt. Am Vormittag löst sich ein kleines Tief über Sachsen auf. Die Reste dieses Tiefs liegen noch über der Osthälfte Deutschlands. Am Sonnabend bildet sich über Norditalien ein neues Tief. Dieses transportiert weitere Warmluft aus dem Mittelmeerraum nach Deutschland. Allerdings wird diese Luft in der Höhe herangeführt, so dass die bodennahe Kaltluft weiterhin wetterbestimmend bleibt. Unter Abschwächung zieht die Warmfront eines Tiefs mit Kern über Frankreich von den Alpen in die Mitte Deutschlands. Vor allem in der Mitte und im Süden gibt es Niederschläge, die anfangs als Schnee, später im Süden als Regen fallen. Zum Ostersonntag bilden sich über Südskandinavien Tiefdruckgebiete. Diese werden vor allem im Norden für Schauerwetter sorgen. Je weiter man an die Küsten von Nord- und Ostsee kommt, umso mehr sind die Schauer mit Schnee vermischt. Sonst setzt sich leichter Zwischenhocheinfluss durch. Am Ostermontag herrscht in weiten Teilen Deutschlands ruhiges Hochdruckwetter. Weiterhin strömt bodennah Kaltluft in den Norden Deutschlands, während ein Tief mit Kern über Südfrankreich versucht mildere Luft über die Alpen in den Süden Deutschlands zu lenken.

Wetterkarte Ostern
Osterwetterkarte 2013

Karfreitag gibt es vor allem im Norden und Osten noch dichtere Wolken, die etwas Schnee bringen. Richtung Brandenburg und Sachsen kann der Schnee auch mit Regen vermischt sein. Sonst zeigt sich vielfach die Sonne von einem wolkigen Himmel. Nur Richtung Alpen ziehen am Nachmittag neue dichte Wolken mit Schneeregen und Regen auf. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen +2 und +6 Grad im Norden und der Mitte. Im Süden werden bis zu 8 Grad erreicht. Der Wind ist allgemein schwach, zeitweise mäßig, kommt im Norden aus nordöstlichen bis östlichen Richtungen im Süden eher aus westlichen Richtungen.

Am Sonnabendvormittag gibt es in der Südhälfte Deutschlands noch Schneefälle, die zum Mittag und Nachmittag in Regen übergehen. Hier zeigt sich die Sonne erst am späten Nachmittag. Richtung Alpen sind dann auch einzelne Gewitter möglich. Im Nordosten und Norden fällt gelegentlich etwas Schnee. Auch in Berlin, Brandenburg und Sachsen fällt anfangs Schnee, der zum Nachmittag mit Regen vermischt ist. In der Westhälfte gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken. Hier sind noch einzelne Schnee- und Graupelschauer möglich. Die Temperatur erreicht in der Nordhälfte +2 bis +7 Grad. Im Westen und Süden werden 5 bis 10 Grad erreicht. Der Wind bleibt schwach und kommt aus nördlichen bis nordöstlichen Richtungen.

Ostersonntag gibt es vor allem im Norden Deutschlands noch Schauerwetter, die teils als Schnee, Graupel und Regen fallen. In der Mitte und im Süden zeigt sich immer wieder die Sonne. Richtung Bayern kann sich auch längere Zeit Nebel halten. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 3 Grad an der Ostsee und 11 Grad am Oberrhein. Der Wind bleibt schwach und kommt weiterhin aus nördlichen bis nordöstlichen Richtungen.

Ostermontag gibt es in weiten Teilen Deutschlands einen Mix aus Sonne und Wolken. Bis auf wenige Ausnahmen am Alpenrand bleibt es trocken. Vor allem im Süden können sich Nebel und Hochnebel ausbreiten. Den meisten Sonnenschein gibt es vom Emsland bis nach Schleswig-Holstein. Die Temperatur steigt auf 5 bis 12 Grad, wobei die höchsten Werte im Südwesten Deutschlands erreicht werden. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus Nordost bis Ost.

Das war unser zweiter Ausblick auf das Osterwetter 2013 für Deutschland. Da die Wetterlage derzeit noch sehr unsicher ist, ist dies nur ein erster Trend für das Osterwetter 2013 für Deutschland. Auch am Mittwoch schauen wir für Sie wieder auf das zu erwartende Osterwetter 2013 für Deutschland.

Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:12
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren