AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 195  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1420  |  Gestern: 3347  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4420159  |  Seitenaufrufe: 86270000
Startseite >> Ostern >> Ostern 2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Der Blick auf das Osterwetter 2012

27.02.2014
Wetterkarte Ostern
Osterwetterkarte 2012

Auch am heutigen Dienstag gestaltet sich die Wetterlage zu Ostern mehr als schwierig. Tiefdruckgebiete und Hochdruckgebiete wechseln einander ab und sorgen für kühles und dann wieder mildes Wetter an den Ostertagen.

Schauen wir zunächst aber auf das Wetter am Karfreitag. Nördlich des Mains beginnt der Karfreitag mit frostigen 0 bis -5 Grad. Am Vormittag zeigt sich vor allem in einem Streifen vom Rhein bis an die Oder die Sonne. Im Süden hängen noch ein paar dichte Wolken, die Richtung bayrische Alpen etwas Regen bringen. Dichte Wolken erreichen den Norden Deutschlands und bringen gelegentlich etwas Regen. Am Nachmittag verlagern sich Regen im Norden und der sonnige Streifen etwas nach Süden. Nördlich des Münsterlandes und der Magdeburger Börde halten sich dichte Wolken, die der Sonne kaum Platz machen und immer wieder etwas Regen bringen. Zwischen dem Ober- und Mittelrhein, sowie dem Bayrischen Wald und der Neiße wird es vielfach sonnig oder leicht bewölkt und trocken bleiben. Ein paar dichtere hochnebelartige Wolkenfelder mit Nieselregen halten sich an den Alpen. Die Temperatur erreicht am Freitagnachmittag 7 bis 9 Grad im äußersten Norden Deutschlands und 10 bis 15 Grad im übrigen Vorhersagegebiet. Dabei weht ein schwacher nördlicher Wind in der Mitte und im Süden. Im Norden dreht er auf westliche Richtungen und ist teilweise böig.

Am Samstag breitet sich der leichte Regen bis in die Südhälfte Deutschlands aus. Zeitgleich sorgt ein Tief, das mit seinem Kern über Niedersachsen liegt, für neuen, teilweise schauerartig verstärkten und kräftigen Regen von der Nordsee bis ins Rheinland. Im Süden zeigt sich am Nachmittag häufig die Sonne. Auch zwischen Rügen und dem Erzgebirge wird es am Nachmittag vielfach freundlich und trocken bleiben. Die Temperatur steigt am Samstagnachmittag auf 4 bis 6 Grad im Nordwesten, 7 bis 10 Grad in der Nordhälfte und 12 bis 15 Grad im Süden und westliche des Rheins. Der Wind ist allgemein schwach bis mäßig aus westlichen bis südlichen Richtungen unterwegs. Mit Durchzug des Tiefs frischt er am Nachmittag an der Nordsee auf und dreht auf Nordost bis Nord.

Ostersonntag ziehen am Vormittag Reste des Tiefs über die Mitte und dem Süden Deutschlands. Mit einfließender Kaltluft kann es bis in tiefere Lagen teilweise Schneeregen geben. Sonst bleibt es im Süden meist bei Regen, in höheren Lagen teilweise bei reinem Schnee. Von Norden her setzt sich etwas trockenere Luft durch, so dass hier neben wolkigen auch sonnige Abschnitte zu verzeichnen sein dürften. Am Nachmittag ziehen letzte Niederschläge nach Südosten und Osten aus Deutschland raus. Im Norden und Süden setzt sich freundlicheres Wetter durch, wobei es in Bayern noch Regen- und Graupelschauer geben kann. Im Westen kann sich teilweise Hochnebel mit gelegentlich auftretendem Nieselregen ausbreiten. Die Temperatur erreicht am Nachmittag Höchstwerte zwischen 4 und 9 Grad. Im Breisgau und am Bodensee kann es mit 11 Grad etwas milder werden. Der Wind ist schwach, zeitweise mäßig und kommt aus nordwestlichen Richtungen.

Ostermontag erfasst ein neues Regengebiet den Norden Deutschlands und verlagert sich bis zum Nachmittag auch in die Mitte. Südlich des Mains bleibt es vielfach freundlich und trocken. Auch im aller äußersten Osten zeigt sich immer wieder die Sonne. Die Temperatur erreicht am Nachmittag Höchstwerte zwischen 7 und 10, im Westen bis zu 13 Grad. Der Wind kommt aus Südwest bis West und bleibt meist schwach.

Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:12
Tags: Ostern, Wetter, Osterwetter 2012, Gründonnerstag, Ostersonntag, Ostermontag, Schnee, Sonne, Regen, Eiersuche, Ostermärkte, Deutschland
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren