AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 82  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 303  |  Gestern: 858  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4423611  |  Seitenaufrufe: 86435960
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Wetter am 31.10.2012 - Halloween/Reformationstag und am 01.11.2012 - Allerheiligen
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Wetter am 31.10.2012 - Halloween/Reformationstag und am 01.11.2012 - Allerheiligen

Wetter am 31.10.2012 - Halloween/Reformationstag und am 01.11.2012 - Allerheiligen

Wetterkarte
Wetterkarte 31.10.2012

Auch am heutigen Montag schauen wir für Sie noch einmal auf das Wetter am Reformationstag, Halloween und Allerheiligen. Die letzten Tage haben uns wieder einmal gezeigt, wie unsicher doch längerfristige Vorhersagen im Herbst sind, gerade wenn sich Tiefdruckgebiete auf dem Atlantik auf den Weg nach Mitteleuropa oder Skandinavien machen. Darum auch heute der Blick auf die Wetterlage am Reformationstag, Halloween und Allerheiligen. Am Reformationstag, sprich Mittwoch den 31.10.2012, liegt Deutschland in einer südwestlichen Höhenströmung. Zwischen einer Tiefdruckkette, die sich von Irland über Island bis ins südliche Nordpolarmeer erstreckt, und einer Hochdruckzone über Osteuropa wird in höheren Luftschichten sehr milde und feuchte Luft aus dem westlichen Mittelmeerraum nach Deutschland gelenkt. Diese muss sich aber erst einmal durchsetzen. Da warme Luft leichter ist als kalte Luft, dauert dies etwas. Somit schiebt sich die warme Luft erst einmal über die noch vorhandene bodennahe Kaltluft. Folge ist eine Inversionswetterlage, bei der Hochnebel und Nebel die bestimmenden Wettersymbole in Wetterkarten sind. Erst am Donnerstag den 1.11.2012, sprich Allerheiligen, wird sich die Luftmasse wieder durchmischen. Das Tief bei Irland verlagert sich über England auf die Nordsee. Seine Warmfront wird dabei den Westen Deutschlands erfassen. Zeitgleich folgt die Kaltfront, so dass auf der Rückseite wieder kältere Luft vom Nordatlantik einfließt. Soweit erst einmal der kurze Überblick über die Wetterlage an den Feiertagen. Schauen wir ins Detail.

Am Reformationstag zeigt sich südlich des Mains vielfach die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel. Erst im Laufe des nachmittags können sich vom Schwarzwald her Hochnebelfelder ausbreiten. Nördlich des Mains sind in den Morgen- und Vormittagsstunden bereits Nebelfelder und Hochnebelfelder vorhanden. Diese können sich teilweise den ganzen halten. Vereinzelt reißen sie aber auch auf und lassen die Sonne zum Vorschein kommen. Niederschläge in Form von Sprühregen sind am ehesten Richtung Emsland, nord- und ostfriesische Inseln und Schleswig-Holstein zu erwarten. Auch am Alpenrand und entlang der Donau können sich einzelne Nebelfelder bis zum Nachmittag halten. Die Temperatur steigt am Tag auf 6 bis 10 Grad im Osten und Südosten Deutschlands. Im Westen wird es mit 10 bis 11, am Oberrhein bis zu 12 Grad noch ein Stück milder. Kühler mit Werten um 3 Grad bleibt es im Nebel. Der Wind ist im Süden schwach, sonst mäßig, im Norden auch frisch und kommt aus Süd, im Süden teilweise aus Ost.

Am Halloween breitet sich der Hochnebel weiter aus, so dass weite Teile Deutschlands unter einer Hochnebeldecke liegen. Nur in Sachsen, Thüringen und Bayern kann es noch größere Lücken für Sterne geben. Vereinzelt sind auch wieder Nebelfelder dabei. Die Temperatur liegt in den Abendstunden zwischen 10 Grad an der Nordsee, 5 Grad westlich des Niederrheins, 4 und 0 Grad in der Nordhälfte und 2 und -2 Grad im Süden des Landes. Der Wind ist im Süden weiterhin schwach aus südöstlichen Richtungen unterwegs. In der Mitte und im Norden schlägt er südliche Richtungen ein und mit jedem Kilometer Richtung Küste wird er kräftiger. Zwischen der Ems und der Oder kann es kräftige Böen geben.

An Allerheiligen erreicht die Warmfront des Tiefs auf der Nordsee mit seinen Fronten den Westen Deutschlands. Somit wird es hier meist stark bewölkt sein und ab dem späten Vormittag zwischen der Nordsee und dem Schwarzwald zeitweise regnen. Zwischen der Ostsee und den Alpen halten sich zähe Hochnebelfelder und von Brandenburg bis Sachsen kann ebenfalls aus dichten Wolken zeitweise Regen fallen. Die Temperatur steigt am Nachmittag auf 6 bis 8 Grad östlich der Elbe. Sonst werden 8 bis 12, im Südwesten bis zu 14 Grad erreicht. Der Wind kommt aus Süd bis Südwest. Vor allem im Norden ist er sehr kräftig und erreicht an den Küsten von Nord- und Ostsee sowie in den Höhenlagen der westlichen Mittelgebirge auch stürmische Böen.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:00

Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren